Nikolaus Groß-Stiftung sorgt für gefiederte Wintergäste

0 04.10.2021

BORBECK. Bewohner und Bewohnerinnen des Hauses St. Maria Immaculata haben Futterstellen und Vogelhäuser als Unterschlupf für gefiederte Wintergäste gebaut. Denn der Herbst ist da, die kalten Temperaturen halten in der dunklen Jahreszeit Einzug und das natürliche Nahrungsangebot für die Vögel wird knapp.

Zahlreiche Bewohner und Bewohnerinnen im Altenwohnheim in Borbeck sind handwerklich sehr begabt. Bei den umweltbewusst geplanten Projekten im Haus wird ihr handwerkliches Können und Geschick mit der Liebe zur Natur kombiniert. „Wir sind für eine nachhaltige Zukunft und möchten unseren persönlichen Beitrag zum Umweltschutz leisten“, erläutert Izabela Gierlata, Einrichtungsleitung des Hauses St. Maria Immaculata. „Unsere Bewohner und Bewohnerinnen freuen sich, wenn sie durch ihr Hobby, dem Basteln von nützlichen Dingen, einen wichtigen Beitrag für die Natur leisten können“. Das freut auch Herr Czarnowski, Bewohner im Haus St. Maria Immaculata: „Ich freue mich, dass ich meine Liebe zum Handwerk hier ausleben kann und auch noch etwas Gutes dabei tue. Durch unsere Vogelhäuser bieten wir den Wintervögeln zusätzlichen Wohnraum.“

Bereits in der Vergangenheit wurden zahlreiche naturbezogene Projekte durchgeführt. So wurde von den Bewohnenden des Hauses im Herbst 2020 etwa ein Insektenhotel gebaut und im hauseigenen Garten aufgestellt. Auch für die Zukunft sind weitere naturbezogene Projekte geplant.

Bild oben: Konzentriert arbeitet Herr Wennemann an seinem Vogelhäuschen, rechts mit Herr Czarnowski. Unten: Die ersten Vogelhäuser schmücken die Bäume auf dem Grundstück des Hauses St. Maria Immaculata und bieten den Vögeln Futter und Schutz

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 3?