Niederlage zum Auftakt

Hot Rolling Bears starten in die Saison

0 20.11.2023

Mit selbstbewusstem Auftreten begaben sich die Hot Rolling Bears zum ersten Spieltag nach Düsseldorf. Da die BSG Duisburg-Buchholz ihre Spiele abgesagt hatte, stand lediglich die Begegnung gegen die ART Giants Düsseldorf an. Neben Kapitän Dominik Zielke bildeten Steffen Rundholz, Baris Kamci, Mark Möhlen und Tobias Mitschke die Starting Five für Essen.
 
Das Spiel war von Anfang an hart umkämpft, jeder Zentimeter des Spielfelds wurde intensiv verteidigt. Bereits bei 1:08 Restzeit im 1. Viertel platzte bei Steffen Rundholz ein Schlauch, was Trainerin Jil Rundholz frühzeitig dazu zwang, auf zwei Center umzustellen. Das 1. Viertel endete ausgeglichen mit einem Spielstand von 10:9.
 
Im 2. Viertel mussten sich die Bären zunächst sammeln, was nicht vollständig gelang. Die Schiedsrichter hatten ebenfalls keinen besten Tag erwischt, und ab dem 2. Viertel häuften sich neben den regulären Fouls auch technische und unsportliche Fouls auf beiden Seiten, was es den Teams erschwerte, sich auf der Linie einzustellen. Mit einem deutlichen Rückstand von 27:19 ging es in die Halbzeit.
 

Deutlicher Rückstand zur Pause

 
Im 3. Viertel konnten die Bären ihren Rückstand zwar verringern, jedoch ereilte Mark Möhlen Mitte des Viertels sein fünftes Foul und er musste das Spielfeld verlassen. Ihm sollten im 4. Viertel noch drei weitere Spieler folgen. Das 3. Viertel endete mit 36:32.
 
Trotz der Vielzahl an ungünstigen Situationen konnte die Mannschaft sich dank der Unterstützung ihrer starken Fans weiter vorantreiben. Es fühlte sich an wie ein Heimspiel, denn neben dem Fanclub "Fire Bears" waren zahlreiche Zuschauer aus Essen vertreten. Mit voller Motivation und reichlich Rückenwind von den Zuschauern ging es in das letzte entscheidende Viertel.
 
Während bei den Düsseldorfern der Center Korporov sehr zeitnah ebenfalls mit seinem 5. Foul das Spielfeld verlassen musste, sollten Attila aufgrund von zwei technischen Fouls und Steffen Rundholz mit vier Fouls allein im letzten Viertel folgen. Trotz der Tatsache, dass am Ende des Spiels nur noch vier Bären auf dem Feld standen, erzielte Kapitän Dominik Zielke 16 Sekunden vor Schluss mit einem sehenswerten 3-Punktewurf den Ausgleich zum 45:45.
 
Am Ende erzielten die Düsseldorfer nach zwei Fehlversuchen den entscheidenden Treffer zum Endstand von 47:45.
 
Am 10. Dezember haben die Bären ihren ersten Heimspieltag. Wir freuen uns auf euch in der heimischen Bärenhalle.
 
Für die Hot Rolling Bears punkteten: Steffen Rundholz (14 Punkte), Mark Möhlen (12 Punkte), Atilla-Cenker Oeztürck und Dominik Zielke jeweils (7 Punkte), Baris Kamci (4 Punkte), Tobias Mitschke (1 Punkt).

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 5.