Neue Gesichter

SGS Essen geht mit neuformierten U17- und U20-Team in die Saison

0 13.07.2022

Viel Arbeit lag in den vergangenen Wochen auf dem Schreibtisch von Christian Kowalski. Musste er doch als Koordinator für den Mädchenfußball bei der SGS in enger Abstimmung mit den verantwortlichen Trainern für die beiden ältesten Förderturmteams U17 und U20 neue Mannschaften zusammenstellen, deren Funktion und Wichtigkeit als Sprungbrett in Richtung Frauen-Bundesliga für die SGS weiter zugenommen hat.

Im Trainerstab der U20 ist Kontinuität angesagt, hier setzten die Verantwortlichen der SGS den eingeschlagenen Weg der letzten beiden Jahre fort. Das Trainerteam um Jonas Kaltenmaier, Kirsten Hüttemann und Niklas Kastor bleibt weiterhin für die sportlichen Belange der U20 verantwortlich. Des Weiteren wird Fabian Lenze die Mannschaft als Physiotherapeut weiterhin betreuen. Komplettiert wird das Team durch Meike Kämper als Torwarttrainerin.

Im Kader der U20 gibt es dagegen einige Veränderungen. Aus der letztjährigen U17 haben mit Celina Hoffmann, Svea Resing, Ela Golberg, Alisa Grünwald, Tereza Hlavova, Julia Flöttchen und Merle Greulich gleich sieben Spielerinnen vom Jahrgang 2005 den Sprung in das Team der U20 geschafft. Außerdem verstärken mit Alida Dzaltur und Kirsten Nesse zwei Spielerinnen die Mannschaft, die in der abgelaufenen Saison in der Bundesliga-Mannschaft der Schönebeckerinnen standen.

Aus der letztjährigen U20 bleiben mit Yaren Erkan, Juliette Gier, Josefine Karsties, Chaleen Klöß, Melina Koffler, Anna Moczarski, Jule Schnieder, Nicole Schulz, Inger Struwe, Kea Veldhuis und Lena Wicker elf Spielerinnen im Kader.

Neue Gesichter

Nachdem die U20 in den vergangenen zwei Jahren auf externe Neuzugänge verzichtete, kann die SGS in diesem Sommer drei externe Verstärkungen präsentieren. Von der SpVgg Aurich wechselt Lizzy Weinkauf zu den Essenerinnen. In der abgelaufenen Saison stand Lizzy in allen 26 Meisterschaftsspielen in der U17-Bundesliga Nord/Nordost auf dem Platz und erzielte dabei zwölf Tore für ihr Team. Ebenfalls neu bei der SGS ist die 17-jährige Louisa Müggenburg, die in der zuletzt für die U17 von Hertha Zehlendorf in der Bundesliga Nord/Nordost spielte. Hierbei stand sie in 25 von 26 Spielen auf dem Platz und traf elfmal ins Schwarze.

Melina Walheim ist der dritte Neuzugang der U20. Sie spielte in der vergangenen Saison sowohl für ihre Heimatverein SV Eichede als auch für die U17 des Hamburger SV. Für die U16-Nationalspielerin war es eine sehr erfolgreiche Saison, neben der Staffelmeisterschaft in der U17 Bundesliga Nord/Nordost gewann sie mit dem HSV auch das Finale um die deutsche Meisterschaft gegen Eintracht Frankfurt.

Neues Trainerteam

In der U17 der SGS Essen gibt es auf und neben dem Platz einige Veränderungen. So gehen die Juniorinnen mit einem neuen Trainerteam in die Saison 2022/2023. Ab sofort ist Nikola Ludwig und Kirsten Nesse für die leistungsorientierte Ausbildung der U17-Talente verantwortlich. Kathrin Längert wird sich weiterhin um die Torhüterinnen der SGS Essen kümmern. Im Bereich der Teamorganisation stößt Dirk van der Koelen neu zum Team. Aus dem letztjährigen U17-Kader sind mit Teresa Buonarroti, Katja Grochowski, Aleyna Igde, Angyeck Mengot, Maia Rodrigues, Rieke Sterner und Ella Wilke sieben Spielerinnen weiterhin dabei, die bereits
Erfahrung in der U17-Bundesliga sammeln konnten. Aus der letztjährigen U16-Meistermannschaft rücken mit Giuliana Badowski, Tuana Gayretli, Tuana Gedikli, Greta Grüning, Eileen Klees, Pia Lucassen, Line Mikloweit, Holly Pels, Thea Riesmeier, Anna-Latifa Uebing und Yaren Yadogdu elf Spielerinnen in den
Kader der U17 auf.

Des Weiteren gehören mit Lany Bäcker (Hombrucher SV) und Giulia Bauer (FC Brünninghausen) zwei Spielerinnen fest zum Team, die in der vergangenen Saison bereits mit Zweitspielrecht für die SGS aktiv waren. Komplettiert wird der Kader durch die kroatische Juniorinnen-Nationaltorhüterin Carlotta Sesjak, die vom VfL Bochum zur SGS wechselte, sowie Leonie Perbandt die in der abgelaufenen Saison für die die TSG Sprockhövel aktiv war.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 5.