Montag und Dienstag bleiben Busse und Bahnen im Depot

Streikaufruf durch ver.di - Auch die Kundencenter bleiben geschlossen

0 17.10.2020

ESSEN/BORBECK. Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di hat landesweit einen ganztägigen Streik für Montag, 19. und Dienstag, 20. Oktober 2020 angekündigt: Alle Betriebe, die unter den Tarifvertrag des Nahverkehrs in NRW (TV-N NW) fallen, werden zu flächendeckenden Streiks von Schichtbeginn bis Schichtende aufgerufen. Für die Ruhrbahn bedeutet das, dass an den genannten Tagen von Betriebsbeginn bis Betriebsende keine Busse und Bahnen in Essen und Mülheim fahren.

Da auch die benachbarten Verkehrsunternehmen bestreikt werden, sind auch die städteübergreifenden Linien betroffen. Während des Streiks bleiben die Ruhrbahn-KundenCenter geschlossen. Die Ruhrbahn bedauert diese Unannehmlichkeiten für ihre Fahrgäste sehr.

Die Regional- und S-Bahnen fahren innerstädtisch die Bahnhöfe an und können ausfallende Bus- und Bahnverbindungen eventuell ersetzen.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 7.