Mit Liebe zum Detail und einem Blick für Kontraste

Bernhard Trautvetter zeigt Fotografien in der Alten Cuesterey

0 04.11.2021

BORBECK. Die nächste Ausstellung in der Alten Cuesterey passt gut. Sie passt zur Serie "Draußen-Kunst", die seit dem Sommer in Abständen auf borbeck.de (Rubrik: Immer der Reihe nach) veröffentlicht wird. Dabei ist der Zeitpunkt, an dem der Essener Bildgestalter Bernhard Trautvetter seine "RevierArt - Kunst im Stadtbild des Reviers" zeigt, eher zufällig. Wegen Coron musste die lange geplante Ausstellung verschoben werden. Doch jetzt darf man sich auf seine Fotografien freuen, die nicht nur in Essen oder Borbeck sondern im gesamten Ruhrrevier entstanden und ab dem xx in der Alten Cuesterey am Weidkamp 10 gezeigt werden.

Trautvetter ist vielseitig, liebt das Detail und blickt auf eine reichhaltige Ausstellungserfahrung regional wie international zurück. Seine Bilder sprechen von einer Realität des Wandels zwischen Schatten und Licht, bildnerisch und im übertragenen Sinne der Worte. Dabei entstehen lyrisch stimmungsvolle Werke aus dem Zusammenspiel aus Kontrasten mit Farben. Sie zeigen - so der Ausstellungsflyer - die Schönheit des Seins.

Eröffnet wird die Ausstellung am Sonntag, 14. November, um 15 Uhr. Sie ist in der Alten Cuesterey bis zum 28. November dienstags bis sonntags von 14 bis 17 Uhr geöffnet.

Am 18. November, 19 Uhr, lädt Trautvetter zum lyrischen Abend ein. Thema: Das Revier - Das Große im Kleinen. Am 20. November heißt es - ebenfalls um 19 Uhr: Wandel durch den Wandel des Reviers.

Gebürtig 1954 im Vogelsbergkreis studierte Trautvetter an der Ruhr Universität Bochum, veröffentlicht seit 1988 Bücher sowie Texte in Zeitungen und Zeitschriften. Seit 1990 lädt er ein zu Lesungen, Performances, Jazz 'n Lyrik und ist am Literatur-Telefon zu hören. Mit dem Ausstellen fotografischer Arbeiten hat er 1992 begonnen.

Zu den Bildern: Fotos der Trautvetter-Fotos machte Andreas Koerner. Den Jungen kennen wohl alle Borbecker, die Tänzerin tanzt in der Gruga.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 9.