Mit Lauten in das goldene Zeitalter Englands

Niehusmann Gitarren Duo gastiert im Schloß Borbeck

0 12.10.2022

Das Niehusmann Gitarren Duo gastiert am Freitag, 21. Oktober, um 19 Uhr im Schloß Borbeck. Mit seinem Programm „Ars Melancholiae“ entführt es mit einer äußerst selten zu hörenden Besetzung, nämlich zwei nahezu gleich klingenden Lauten, unter anderem in das so genannte goldene Zeitalter Englands unter Königin Elisabeth I.

Die Schwermut war seinerzeit ein umfassendes Lebensgefühl: Viele Komponisten schrieben Werke, welche die „Melancholy“ direkt im Titel trugen. Andere verzichteten auf die direkte Bezugnahme, ließen dieses Lebensgefühl jedoch in der Musik erklingen. In der Barockzeit war der Lautenist Sylvius Leopold Weiss in seinen langsamen Sätzen ein Meister der Melancholie und berührend sinnlicher Versenkung. Weiterhin auf dem Programm stehen Kompositionen u.a. von William Byrd, Francesco da  Milano und Georg Philipp Telemann.

Das Musikerpaar Judith und Volker Niehusmann hat zahlreiche Auszeichnungen aufzuweisen. Konzertreisen führten das Paar in den Libanon, nach Frankreich, Österreich, in die Niederlande, die Schweiz und die USA. Bei ihren Konzerten loten sie ihre Instrumente in der gesamten dynamischen und farbenreichen Bandbreite aus und verzaubern das Publikum mit einfühlsamer und intimer Kammermusik.

Karten zu diesem Lautenabend mit dem Niehusmann Gitarren Duo gibt es ab sofort zum Preis von 20 Euro, ermäßigt 17 Euro, im Schloß Borbeck, Schlossstraße 101, 45355 Essen, Tel. (0201) 88 44 219.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 6?