Mit Kreativität durch die Krise

Firma Knappmann freut sich erneut über Auszeichnungen

0 22.11.2022

DELLWIG. Die Knappmänner und – frauen dürfen sich erneut über Auszeichnungen freuen: Die Landschaftsbauer belegten in Berlin den 2. Platz beim Taspo Award 2022 und den 3. Platz beim Mindshift Award des Handelsblatts.

Das Marketing des wachsenden Familienunternehmens in der dritten Generation setzt auf „Employer Branding“ für potenzielle und aktuelle Mitarbeitende. Bereits länger schon haben sie sich dazu mit ihrem Team von 150 Mitarbeitenden auf den Weg der Digitalisierung im Büro und auf der Baustelle gemacht. „Die Corona-Pandemie hat uns im Rahmen der internen Kommunikation zu schnellerem Handeln bewegt“, so das Unternehmen: „Kurzerhand haben wir inhouse ein eigenes Kommunikationstool, das KNAPPMANN-Intranet und in App-Form „KNApp" entwickelt, welches auf unsere Bedürfnisse und Prozesse zugeschnitten ist.“ Damit informieren sie die Mitarbeitenden und binden sie in die Entwicklungen und Geschehnisse im Unternehmen ein. Dafür wurden sie jetzt mit dem 2. Platz des Taspo Awards 2022 in der Kategorie „Mit Kreativität durch die Krise" gewürdigt, der im Rahmen der Taspo-Gala in Berlin überreicht wurde (Bild oben).

In der Kategorie „Interne Kommunikation“ schnitt Knappmann auch bei der Verleihung des Mindshift Awards 2022 der New Work Pioneers beim Change Congress des Handelsblatts vom 15.-16. November in Berlin mit ganz oben ab: „Innovative Unternehmen, die den Mindshift verstanden haben, sind so wichtig wie nie", so die Geschäftsführerin der Handelsblatt-Media Group Andrea Wasmuth bei der Eröffnung der Veranstaltung unter dem Titel „New Era! Organisationen zwischen Tradition und Innovation". Der Mindshift Award zeichnet Unternehmen aus, die verstanden haben, dass die Arbeitswelt sich wandelt und Führungsstile wie Arbeitsbedingungen einem starken Wandel unterliegen. Agilität, flexible Arbeitsmodelle, innovativer Arbeitsplatz, Talent Development, Diversity & Inclusion, interne Kommunikation und Corporate Culture gelten dabei als die wichtigsten New Work Dimensionen.

Hier reihten sich die die Knappmänner als mittelständisches Familienunternehmen nun unter mehr als 70 Bewerbungen neben Weltkonzernen wie der Signal Iduna Gruppe oder Henkel in die Reihe der Gewinner ein. Die interne Kommunikation über das selbst programmierte Intranet wurde in der Kategorie „Interne Kommunikation" mit dem 3. Platz geehrt. Von der Eigendynamik und individuellen Handlungsstrategie beeindruckt, gab es sogar den Mindshift Champion-Sonderpreis „Resilience 2022“ gleich dazu.

Das Unternehmen für Landschafts-, Erd-, Tiefbau, Begrünung und Landschaftspflege, eines der größten Unternehmen der Branche in NRW, befindet sich im Generationenwechsel und will nach eigener Auskunft mit einer zukunftsweisenden Neuausrichtung überzeugen: „Bei Knappmann blicken wir auf die letzten zwei Jahre mit Stolz zurück. Es ist uns gelungen, die Kommunikation zu unseren Mitarbeitenden aufrecht zu erhalten und sie weiterhin mit auf die Knappmann-Reise zu nehmen. Das hat uns stärker als je zuvor gemacht und wird es auch noch weiterhin tun.“

cb

Mehr:
27.09.2022: Großer Preis des Mittelstandes für die Knappmänner. Essener StartUp KNAPPMANN ONE auf InfraTech 2022

Im Bild oben: Taspo Award 2022, (c) Andreas Schwarz, Fabio Spitzenberg, Bilder unten: Lena Maria Yigen B. Sc., Leiterin Marketing und PersonalHandelsblatt Mindshift Award 2022 in Berlin, Fotos: (c) Willi Nothers

 

 

 

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 9.