Meistertitel im Bodenkampf

Jürgen Rautert vom Turnerbund Frintrop Deutscher Meister im Jiu Jitsu

0 31.05.2024

Im pfälzischen Otterbach vor den Toren von Kaiserslautern fanden am Wochenende (4./5. Mai 2024) nach langer Corona-bedinger Unterbrechung erstmals wieder Deutsche Meisterschaften im Jiu Jitsu statt.

Die rund 4.500 Einwohner zählende Gemeinde Otterbach gilt als Deutschlands Jiu Jitsu-Hochburg. Im dortigen Verein Zen Bogyo Do, der ebenso wie der Turnerbund Essen-Frintrop (TBF) dem Deutschen Jiu Jitsu-Bund (DJJB) angegliedert ist, sind alleine mehr als 500 Jiu Jitsukas organisiert.

Auch beim TBF musste man durch Corona erhebliche Einschnitte in der Abteilungsarbeit hinnehmen. Umso erfreulicher war die Teilnahme von Jürgen Rautert (4. Dan Jiu Jitsu) zusammen mit dem ehemaligen Bundestrainer und Ehrenpräsidenten des DJJB Dieter Lösgen (10. Dan Jiu Jitsu) an den Deutschen Meisterschaften. Beide fungierten als Kampfrichter in den verschiedenen Disziplinen, in denen die Athletinnen und Athleten ihr Können präsentierten.

Darüberhinaus ging Jürgen Rautert auch selbst als Aktiver auf die Matte - und das sehr erfolgreich.

Im Bodenkampf in der Kategorie Senioren II, männlich/leicht kämpfte er sich bis ins Finale und besiegte dort den rund 11 kg schwereren Christian Kleine von Bujindo Mülheim. Dieser Sieg bedeutete für Jürgen Rautert gleichzeitig die Deutsche Meisterschaft in diesere Kategorie.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 7.