Meditation - Plausch - Kräuterwanderung: Vielseitige Angebote in den ev. Gemeinden

0 07.09.2023

Borbeck-Vogelheim. Mit einem ökumenischen Kirchencafé beteiligen am Samstag, 8. September, ab 14 Uhr im Markushaus, Forststraße 17, beteiligen sich die Evangelische Kirchengemeinde Borbeck-Vogelheim und die Katholische Pfarrei St. Dionysius am Stadtteilfest „Vogelheim steht Kopf“. Am Sonntag, 10. September, feiern die Gemeinden um 11.30 Uhr am Markushaus einen Freiluftgottesdienst; die liturgische Leitung haben Pfarrerin Susanne Gutjahr-Maurer und Pastoralreferent Georg Giegel.Dellwig-Frintrop-Gerschede. „Wildes aus der Hecke“ lautet der Titel einer Kräuterwanderung, zu der die Evangelische Kirchengemeinde Dellwig-Frintrop-Gerschede am Montag, 11. September, einlädt; Treffpunkt ist das Gemeindezentrum an der Quellstraße 26 um 14.30 Uhr. Unter der Leitung von Kräuterpädagogin Bernhardine Nitka erfahren die Teilnehmenden, welchen Reichtum an Sträuchern und Blumen gemischte Hecken bieten und welche Wildkräuter, die dort wachsen, genießbar, gesund und nach der richtigen Zubereitung sehr wohlschmeckend sind. Anmeldungen sind per Mail an die Adresse kraeuter(at)naturspur-pur.de möglich.

Dellwig-Frintrop-Gerschede. Zu einer neuen Ausgabe von „Helgas Kaffeestube“ lädt die Evangelische Kirchengemeinde Dellwig-Frintrop-Gerschede am Mittwoch, 13. September, um 15 Uhr in das Gemeindezentrum an der Quellstraße 26 ein. Bei selbstgebackenem Kuchen besteht die Gelegenheit, mit netten Leuten ins Gespräch zu kommen.

Dellwig-Frintrop-Gerschede. Die Meditation nach dem Dalmanuta-Prinzip steht im Mittelpunkt eines Treffens, das am Freitag, 15. September, von 19 bis 21.30 Uhr in der Friedenskirche der Evangelischen Kirchengemeinde Dellwig-Frintrop-Gerschede, Schilfstraße 6, stattfindet. Auf dem Programm stehen Atemtechniken, entspannende Musik und leichte Übungen, durch die die Teilnehmenden mit ihrem inneren Selbst in Kontakt kommen. „Dalmanuta öffnet die Tore zu unserem Inneren“, heißt es dazu. „Das erste Tor ist das Tor zum Himmel – Selbstliebe und Selbstvertrauen. Das zweite Tor ist das Tor zum Herzen – Vergebung, und Heilung. Das dritte Tor ist das Tor zur Welt – Verantwortung und Meisterschaft.“ Außer einer grundsätzlichen Offenheit für neue Wege und Methoden sind keine Vorkenntnisse und Fähigkeiten erforderlich. Im Anschluss können die Teilnehmenden bei einem kleinen Imbiss noch ein wenig zusammenbleiben. Die Teilnahme ist kostenlos; Anmeldungen nimmt Sabine Berwald per Mail an die Anschrift enja10(at)gmx.de entgegen.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 5.