Maike Berentzen wechselt zur SGS Essen

Frauen-Bundesligst verpflichtet die Offensivspielerin bis 2024

0 20.04.2021

Die erste Neuverpflichtung für die kommende Saison ist in trockenen Tüchern: Maike Berentzen wechselt an die Ardelhütte. Die 24-jährige Offensivspielerin kommt vom Ligakonkurrenten SV Meppen. Berentzen hat einen Vertrag bis 2024 in Essen unterschrieben.

Berentzen spielt seit 2011 beim SV Meppen. Sie kommt auf über 100 Einsätze in der zweiten Liga. Mit sieben Treffern hatte Berentzen im letzten Jahr einen großen Anteil am Aufstieg des SV Meppen in die Frauen-Bundesliga. In dieser Spielzeit stand sie in bisher allen 18 Ligapartien von Beginn an auf dem Platz und erzielte vier Tore.

Maike Berentzen meint dazu: „Nach zehn tollen und erfolgreichen Jahren beim SV Meppen ist mir die Entscheidung natürlich nicht leichtgefallen, den Verein zu verlassen. Allerdings sehe ich hier sehr gute Voraussetzungen, um Fußball und Studium zu kombinieren und mich auch persönlich, sowie sportlich weiterzuentwickeln. Ich freue mich schon jetzt auf die neue Herausforderung bei der SGS und hoffe, dass ich mich mit meinen Stärken gut in die Mannschaft einbringen kann.“

SGS-Cheftrainer Markus Högner ist angetan von seiner Neuverpflichtung: „Ich bin froh, dass Maike sich für die SGS entschieden hat. Sie ist eine Spielerin mit viel Potenzial und verfügt über ein hohes Tempo auf der Außenbahn.“ SGS-Geschäftsführer Florian Zeutschler sagt: „Mit Maike konnten wir eine weitere Spielerin von der SGS überzeugen, die trotz ihres jungen Alters bereits viel Erfahrung mitbringt. In den Gesprächen mit ihr ist uns sehr positiv aufgefallen, dass sie auch für ihre Karriere neben dem Fußballplatz klare Ziele verfolgt.“

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 9.