Licht und Schatten am Wasserturm

Frintroper Jugendfußballer starten in die Saison

0 09.09.2019

Licht und Schatten bei den Auftaktspielen der Jugendteams von Adler Union Frintrop: Im ersten Meisterschaftsspiel traf die die neue A I nach dem Pokalspiel gegen Niederwenigern auf mit der SGS an der Ardelhütte auf einen weiteren Meisterschaftskandidaten. Dabei hatten die mit etlichen Jungjahrgängen auflaufenden Adler gegen routinierte und starke Schönebecker wenig bis gar nichts zu bestellen. Mit 8:1 setzten die Jungs der SGS ein Ausrufezeichen. Doch ein Maßstab für die Klasse wird das Spiel nicht gewesen sein. AdlerUnion wird noch etlichen Gegnern auf Augenhöhe begegnen.

Nach der grandiosen Vorsaison wurde es für die neue BI (großes Foto) am Sonntag Ernst. Gegen den Heisinger SV merkte man dem Team besonders in der Anfangsphase an, dass sie noch nicht wirklich in der aktuellen Meisterschaft angekommen ist. Viel Sand im Getriebe, Unkonzentriertheit und Unsicherheit prägten den Spielbeginn. Erst Mitte der Halbzeit lief es besser und die Führung zur Pause nach zwei sehenswerten Treffern war nicht nur verdient, sondern hätte sogar noch höher ausfallen können. Wer glaubte, die AdlerUnion-Dominaz würde sich im zweiten Durchgang erfolgreich fortsetzen, sah sich doch ein wenig enttäuscht. Wieder war der Spielfluss holprig und der Druck dahin, so dass die eher unauffälligen Heisinger mit einem Standard ausgleichen und das Remis bis zum Schlusspfiff konservieren konnten.

Auch die CI hatte sich den Einstieg in die Leistungsklasse sicher anders vorgestellt. Mit dem jungen Jahrgang der SGS empfingen die Adler Unionisten einen vermeintlich bezwingbaren Gegner. Doch der Spielablauf entsprach dieser Hoffnung ganz und gar nicht. Bis weit in die zweite Halbzeit gelang weder den Schönebeckern noch den Turmkickern der entscheidende Punch. Als dann die Gäste in der 55. Minute in Führung gingen, setzten die Adler alles auf eine Karte, kassierten dann allerdings in der Schlussminute den alles entscheidenden zweiten Treffer der Schönebecker CII.

Große Freude dagegen bei der neuen DI. Trotz zweimaligen Rückstands vor der Pause steigerte sich die Truppe im zweiten Durchgang besonders spielerisch aber auch kämpferisch. Sie setzten gegen den Favoriten an der Ardelhütte überraschend mehr und mehr die Akzente. Völlig verdient fiel dann nicht nur der Ausgleich, sondern zum Entsetzen des Schönebecker Anhangs gelangen den jungen Turmkickern gegen Ende der Partie noch zwei weitere bildschöne Treffer zum kaum erwarteten klaren 4:2-Sieg.

In der Niederrheinliga reichte der U17 auch couragiertes Auftreten und eine klasse Torhüterin gegen den FC Kray nicht zu den ersehnten Punkten. Mit 0:3 wurde im zweiten Jahr in dieser Klasse Lehrgeld gezahlt, dass sich allerdings in Zukunft positiv auszahlen wird.

Weitere Ergebnisse:

Adler Union BII – Vogelheimer SV BII 4:1

Adler Union B III (Foto) – SV Leithe III 0:1

Adler Union CII - SGS IV 1:1

Adler Union CIII – FC Stoppenberg  CIII 6:0

Adler Union DII – SG Schönebecks DII 1:9

Teutonia Überruhr DIII – Adler Union DIII 0:9

Sportfrende Niederbonsfeld DV – Adler Union DV 1:14

Adler Union EI - ESG 99/06 EI 7:0

FC Saloniki EII – Adler Union EII 2:12

Adler Union EIII - SV Borbeck I mit 4:6

Adler Union EIV – SG Schönebeck 0:8 gegen den Gast von der Ardelhütte.

Adler Union U 15 - Fatihspor Mülheim U 15 2:0

 

  

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 6?