Licht und Schatten bei Rot-Weiß Borbeck

Reserve-Team erobert die Tabellenspitze

0 19.01.2024

Nach dem erfolgreichen Jahresauftakt ist beim BC Rot-Weiß Borbeck wieder der Badminton-Alltag eingekehrt. Diesmal mussten sich die drei Senioren-Teams mit einem einzigen Sieg begnügen, dem zwei Niederlagen gegenüberstanden.

Einen herben Rückschlag gab es für die erste Mannschaft, die das Bezirksliga-Derby beim abstiegsbedrohten Tabellenletzten OSC Blau-Gelb Essen-Werden II mit 3:5 verlor und wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt verpasste. Ungeschlagen blieb nur Sumedha Dharmasena, der im 3. Herreneinzel und im 2. Doppel mit Kartigejen Ramathasan keinen Satz abgab. Einen Drei-Satz-Sieg fuhren außerdem RWB-Spitzenspieler Max Wolter und Nirmalan Ravindran im 1. Herrendoppel ein. Im 2. Einzel hatte Ravindran dagegen in zwei umkämpften Sätzen das Nachsehen. Leer ging trotz heftiger Gegenwehr auch Lena Strunz bei ihrer Drei-Satz-Niederlage im Dameneinzel aus. Damit rutschten die Borbecker auf den sechsten Tabellenplatz ab und haben nun nur noch drei Punkte Vorsprung auf das Schlusslicht aus Werden, das ein Spiel weniger absolviert hat.

Unterdessen hat die zweite Mannschaft ihre Erfolgsserie in der Bezirksklasse fortgesetzt und mit einem knappen 5:3-Sieg beim fünftplatzierten VfL Gladbeck 1921 zum siebten Mal in Folge gepunktet. Damit haben die Rot-Weißen vorerst die Tabellenführung vor dem punktgleichen Verfolger-Duo SG ESG/Kupferdreh und Sportvereinigung Sterkrade-Nord V übernommen, die bei jeweils einem Spiel weniger einen Zähler Rückstand haben. Bei der spannenden Partie in Gladbeck bewies Sandra Krawinkel mit Kristina Allen Nervenstärke, als sich die beiden Borbeckerinnen im Entscheidungssatz des Damendoppels hauchdünn mit 21:19 durchsetzten. Ihren zweiten Sieg verbuchte Krawinkel an der Seite von Timm Riesel deutlich müheloser in zwei Sätzen im Mixed. Ungeschlagen blieben auch Leon Staudinger und Sebastian Debold, die gemeinsam in zwei engen Sätzen im 2. Herrendoppel triumphierten. Anschließend gelang Debold noch ein Drei-Satz-Erfolg im 3. Einzel und der nerven- und kampfstarke Staudinger holte an Position zwei mit 21:19 und 21:18 den umjubelten Siegpunkt.

Enttäuschung herrschte dagegen bei der dritten Mannschaft, die ihr Kreisliga-Duell beim Tabellensechsten 1. Essener BC III mit 2:6 verlor und dadurch auf den dritten Rang abrutschte. Nur zwei Borbecker Spieler konnten sich in die Siegerliste eintragen: Stefan Laqua setzte sich in drei Sätzen im 2. Herreneinzel durch und David Kierdorf gewann das Einzel an Position drei ohne Satzverlust.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 1?