Licht und Schatten bei Adler Union

Jugendteams starteten in die Rückrunde

0 03.02.2020

Durchwachsen verlief der Start in die Rückrunde der Jugendteams von Adler Union Frintrop.

Mit einiger Unruhe sahen Mannschaft und Trainerteam der A-Jugend-Begegnung gegen die SGS entgegen. Immerhin hatte es im Hinspiel bereits ziemlich einseitig ausgesehen. Nach früher Gästeführung hielten die Gastgeber bis zur Pause allerdings einigermaßen mit. Erst ab der 44. Minute wurde es mit dem dritten SGS-Treffer am Turm deutlich. Am Ende stand eine 0:11-Niederlage. Insgesamt allerdings kein Beinbruch, blieb doch trotz der Klatsche der Abstand zu den theoretischen Abstiegsplätzen gleich. Bitter allerdings, dass Adler Union gegen einen so starken Gegner einmal mehr nur zwei Reservisten aufweisen konnte.

Mit einem klaren 4:0 beim Abstiegskandidaten Heisingen machte dagegen die BI deutlich, dass sie nicht gedenkt, sich in den Abstiegsstrudel ziehen zu lassen. Die CI überholte mit einem 2:1 an der Ardelhütte ihren Gastgeber und rangiert nun vor der SGS II auf einem soliden 6. Rang.

Schließlich unterlag die DI im Leistungsklassenduell in Schonnebeck einer äußerst aggressiven Truppe mit 0:2.

In der Normalgruppe machte sich die BII im Auswärtsspiel in Vogelheim mit einem 4:2-Erfolg ein wenig Luft im Kampf um die Spitze. Feierstimmung auch bei der BIII, die nach den positiven Ergebnissen in der Vorbereitung mit 5:3 gegen den SV Leithe gewann.

Mit 4:0 entschied die CII das Lokalduell in Schönebeck für sich. Damit eroberten die Frintroper nicht nur den 2. Rang, sondern überholten gleichzeitig die ziemlich bedienten Gastgeber. Wenig zu bestellen hatte dagegen die C3 im Heimspiel mit 1:6 gegen VSV II.

Auch die DII verlor ihr Heimspiel. Mit 6:1 entführte die SGS II drei Punkte vom Turm. Mit 1:1 endete die Partie der DIII gegen Teutonia Überruhr, und zum guten D-Schluss überrollte die D4 Freisenburg II mit 10:0.

Bei den E-Spielen hatte nur die E7 auswärts Erfolg. Sie holte mit einem 5:2 gegen SGS 5 ungefährdet die Punkte von der Ardelhütte. Lehrgeld gabs hingegen für die E3 beim 1:8 in BG Überruhr, und auch die E1 ließ beim 1:3 in Niederbonsfeld die Punkte in der Fremde.

Die FI gewann mit 4:1 gegen Stoppenberg, die FII siegte knapp mit 3:2 gegen Schonnebeck und schließlich gewann auch die FIII ihre Duell. Mit 4:2 wurde auch die zweite Stoppenberger Mannschaft am Turm besiegt.

Die Mädchen hatten noch keine Punktspiele auf dem Plan. Die D-Mädchen nutze die Gelegenheit und verlor knapp mit 3:4 in Heißen.

Das von den Kleinsten mit Spannung erwartete Wochenende in der Sporthalle Bergeborbeck musste buchstäblich ins Wasser fallen, da die Halle einen Wasserschaden hatte und gesperrt wurde.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 2.