Kurrende-Spiel: Eine schöne Tradition zu Weihnachten

Posaunenchor spielt stimmungsvolle Lieder am frühen 25. Dezember

0 18.12.2019

Bedingrade-Schönebeck. Wer am 1. Weihnachtstag, 25. Dezember, in den Stadtteilen Bedingrade und Schönebeck schon früh unterwegs ist, darf sich auf eine nachträgliche musikalische Bescherung freuen: Auch in diesem Jahr setzt die Evangelische Kirchengemeinde Bedingrade-Schönebeck die Tradition des frühmorgendlichen „Kurrendespiels“ fort. Das Wort „Kurrende“ (von lateinisch „currere“ – „laufen“) bezeichnete ursprünglich einen Knabenchor, der von Haustür zu Haustür lief und ein weihnachtliches Ständchen für die Hausbewohner gab. An diesen Brauch knüpft die Kirchengemeinde Bedingrade-Schönebeck an: Mitglieder des Posaunenchores treffen sich um 7 Uhr und fahren mit einem kleinen Bus zu ausgewählten Plätzen und Straßen der beiden Stadtteile, um dort weihnachtliche Choräle zu spielen.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 2?