Kunstrasen für die Hagenbecker Bahn

Ballfreunde Bergeborbeck freuen sich

0 28.09.2023

Der Rat der Stadt Essen hat in seiner heutigen Sitzung den Neubau eines Kunstrasenspielfeldes anstelle des derzeit vorhandenen Tennenplatzes auf der Sportanlage Hagenbecker Bahn in Altendorf beschlossen. Für den Umbau fallen Kosten in Höhe von rund 900.000 Euro an.

Das seit der 1973 erfolgten Errichtung der Sportanlage Hagenbecker Bahn vorhandene Tennenspielfeld ist aufgrund seines Zustandes sanierungsbedürftig. Die Sportanlage ist eine der letzten Anlagen im Stadtgebiet, auf der seit das Spielfeld nicht mit einem Kunstrasen ausgestattet wurde. Da der dort beheimatete Sportverein Ballfreunde Bergeborbeck beabsichtigt, künftig den Sportverein Barisspor auf der Anlage aufzunehmen und die Nutzung des Platzes damit weiter erhöht wird, soll der derzeit vorhandene Tennenbelag gegen einen Kunstrasenbelag ausgetauscht werden.

Mit dem Umbau der Sportanlage soll gegen Ende dieses Jahres begonnen werden, eine Fertigstellung ist voraussichtlich für das Frühjahr 2024 vorgesehen. Insgesamt fallen für die Errichtung des Kunstrasengroßspielfeldes Kosten in Höhe von rund 900.000 Euro an.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 1.