Kormorane lassen die Flügel trocknen

0 02.02.2022

BORBECK. Das Wetter kann noch so unschön sein. Andreas Koerner ist unterwegs und hält mit der Kamera fest, was er sieht. Im Schlosspark waren  Kormorane. Er schreibt: "Die Kormorane schauen sich um, wo sie etwas Fressbares finden. So besuchen sie den Teich, wo in der Mitte das Schloss steht. Wenn die Kormorane eine Zeit lang getaucht sind, müssen sie pausieren, ihre Flügel ausbreiten, um sie zu trocknen. Sie machen das nicht am Teichrand. Im Schlossteich haben sie aus dem Wasser ragende Stöckchen gefunden, worauf sie fußen können. Aber bei dem Teich mit der Insel weiter hinten im Park waren noch nicht einmal Stöckchen. Da nehmen einen ganzen Baum als Stöckchen."

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 6.