Kolpingfamilie Essen-Borbeck: Spende für die Schulmaterialkammer Essen-Borbeck

0 09.02.2019

BORBECK /SCHÖNEBECK. Mit einer Spende von 625 Euro unterstützt die Kolpingfamilie Essen-Borbeck die Arbeit der Schulmaterialkammer Essen-Borbeck. Eine Delegation aus Borbeck überreichte den Betrag jetzt den Kolpingbrüdern- und -schwestern aus Schönebeck, die diese vom Kolping-Bezirksverband mitgetragene Initiative gestartet hatten. „Eine willkommene Hilfe“, freute sich Sprecher Norbert Haase von der Kolpingfamilie Schönebeck, der die mit vielen Freiwilligen durchgeführte Aktion ins Leben rief.

Seit dem Juli 2017 greift die im Familienzentrum St. Dionysius an der Veledastraße untergebrachte Schulmaterialkammer Familien mit geringem Einkommen und schulpflichtigen Kinder unter die Arme: Gesorgt wird für die Erstausstattung von Erstklässlern, ältere Schulkindern erhalten Ersatz für verbrauchte Schulmaterialien. Sie werden wie die Grundausstattung mit Heften, Kreiden, Malkasten und Mäppchen zu symbolischen Preisen abgegeben. Vom Bewerber ist dazu seine Bedürftigkeit durch Bescheinigung über Arbeitslosengeld II, Wohngeld, Kindergeldzuschlag oder Sozialschein Flüchtlinge/Asylbewerber nachzuweisen. Geöffnet ist die Materialkammer an jedem ersten Mittwoch im Monat von 15.00-16.00 Uhr im Kindergarten Veledastraße.

„Eine großartige Initiative, die wir gerne unterstützen“, so die Kolping-Aktiven aus Borbeck. Sie sind seit Beginn tatkräftig beim Borbecker Weihnachtsmarkttag vertreten. An fast jedem Wochenende treffen sie sich zum Schreinern und Basteln, damit sie bei dem großen Fest auf dem Alten Markt immer ein breites Sortiment schöner Dinge zum Verkauf anbieten können. Was als Erlös beim 24. Borbecker Weihnachtsmarkt 2018 zusammenkam, wurde nun gleich drei Aktionen zugewendet: Weitere Spenden gingen an ein Projekt von Kolping International in Brasilien und an die Jugendhilfestelle Raum 58 in Essen. „Kolping steht schon aus Tradition für tätige Mitverantwortung in Borbeck, Essen und weltweit.“

Die von dem Priester Adolph Kolping (1813-1865) für Handwerker gegründete Gemeinschaft ist seit 1860 in Borbeck vertreten. Der katholische Sozialverband zählt heute bundesweit mehr als 230.000 Mitgliedern in 2.400 Kolpingfamilien. Das Kolpingwerk Deutschland ist Teil des Internationalen Kolpingwerkes, in dem über 400.000 Mitglieder in mehr als 60 Ländern organisiert sind. Der Gründer Adolph Kolping wurde am 27. Oktober 1991 vom Papst Johannes Paul II. bei seinem Deutschlandbesuch seliggesprochen.

Fotos: Georg Inden

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 4.