Kolpingbezirk Borbeck lud zu politischer Debatte

Nächstes Thema mit Minister Holthoff-Pförtner gilt Europa

0 05.04.2022

BORBECK. Ein großes Echo fand am Montagabend ein Diskussionsabend zum Thema „Populisten. Extremisten. Gefahren für die Demokratie“. Rund 40 Gäste debattierten am 4. April 2022 mit Christina Möllers von der mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus im Dionysiushaus über das Erscheinungsbild weithin geschlossener Weltbilder, deren Botschaften sich seit Jahren in vielen Ländern vor allem über soziale Netzwerke verbreiten.

Gegen eine einfache Weltsicht

„Es geht vielfach schlicht um Provokation, um Grenzverletzungen und die Erweiterung des Sagbaren“, so die Expertin, die über die vielfältigen Akteure und Spielarten des Phänomens aufklärte, das von nationalkonservativen bis zu rechtsextremistischen Positionen reicht. Vielfache Überschneidungen machten die Szene zwar nicht leicht zu überblicken. Doch allen Gruppen gemeinsam sei eine oft mit Verschwörungstheorien angereicherte vereinfachende Weltsicht, die weniger an Fakten orientiert sei, sondern vor allem massiv an Emotionen appelliere.

Besonderer Schwerpunkt der Diskussion bei der gemeinsamen Veranstaltung der Kolpingsfamilien aus Borbeck, Dellwig, Frintrop, Schönebeck und Vogelheim war vor allem die Frage, wie man darauf reagieren kann. Nachdrücklich unterstrich Christina Möllers dazu die Bedeutung von gesellschaftlichen Institutionen insgesamt, nicht zuletzt der Kirchen und der vielfältigen Verbändelandschaft. Dazu verwies die Versammlung auf die mehrfach in den letzten Jahren zum Thema erschienenen Positionen des Kolpingwerks. Auch die Haltung rechtspopulistischer wie linker Politik zum russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine bestimmte die Debatte, die von der Kolpingsfamilie Borbeck ausgerichtet wurde.

Nächstes Thema im Bezirk Borbeck ist Europa

Schon heute steht ein weiteres politisches Thema in Schönebeck fest: Die dortige Kolpingsfamilie lädt am Donnerstag, 21.04.2022, zu einem Kolpingabend mit dem NRW-Landesminister für Europa- und Bundesangelegenheiten Dr. Stefan Holthoff-Pförtner, der zum Thema „Wie geht es weiter mit Europa?" sprechen wird.

„Ich denke, dass diese Frage uns allen auf der Seele liegt“, so die Vorsitzende Regina Pfeiffer. Der Kolpingabend beginnt um 20.00 Uhr im Gemeindeheim St. Antonius Abbas, Kiek ut 8, 45359 Essen. Es gilt die 2G-Regel.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 3.