Kleine Busschstraße wird gesperrt

In sieben Wochen wird die Haltestelle barrierefrei umgebaut

0 18.04.2019

ALTENDORF/BORBECK. Das Amt für Straßen und Verkehr beginnt am Dienstag (23.4.) mit dem Umbau der Bushaltestelle "Kleine Buschstraße" in Altendorf. Für die Durchführung der Baumaßnahme ist eine Bauzeit von sieben Wochen veranschlagt, dann ist die Haltestelle barrierefrei.

Zur Abwicklung der Straßenbauarbeiten muss die Kleine Buschstraße zwischen Schölerpad und Wüstenhöfer Straße für den Durchgangsverkehr voll gesperrt werden. Für die Anlieger ist die Kleine Buschstraße nur aus Richtung Wüstenhöfer Straße bis zur Baustelle als Sackgasse befahrbar. Der Durchgangsverkehr wird in beiden Fahrtrichtungen über Schölerpad und Altendorfer Straße umgeleitet.

Die Bushaltestelle "Kleine Buschstraße" wird für die Dauer der Umbauarbeiten in den Schölerpad verlegt. Für die Einrichtung der Ersatzhaltestelle sowie für die Umleitung der Buslinien werden im Bereich Kleine Buschstraße, Holdenweg, Eppinghofer Straße und Schölerpad punktuell Halteverbote eingerichtet. Fußgänger- und Radverkehr werden über den vorhandenen Gehweg außerhalb des Baufeldes geführt.

Um die Abfallentsorgung während der Baumaßnahme sicherstellen zu können, werden für die Anlieger der Kleine Buschstraße (Haus Nr. 28 bis 38) durch die EBE Sammelcontainer an der Ecke Kleine Busch-straße / Schölerpad aufgestellt.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 1.