Klavierabend im Schloss Borbeck

Emanuel Roch interpretiert Werke von Beethoven, Busoni und Chopin

0 15.02.2024

BORBECK. Am Freitag, 23. Februar, um 19 Uhr gastiert Emanuel Roch mit Werken für Klavier solo im Schloss Borbeck. Auf dem Programm stehen Beethoven und Chopin sowie - gleichsam als Bindeglied - Ferruccio Busoni, dessen 100. Todestag in diesem Jahr begangen wird.

Emanuel Roch ist Preisträger zahlreicher internationaler Klavierwettbewerbe; er spielte bei renommierten Festivals wie den Musikfestspielen Mecklenburg-Vorpommern, dem „Young Euro Classic Festival“ im Konzerthaus Berlin, dem Festival „Young artists in concert“ Davos und dem Internationalen Pianistenfestival Tübingen. Seit 2018 ist er regelmäßiger Gast beim Chopin Festival Busko-Zdroj (Polen).

Im Schloss Borbeck gastiert Emanuel Roch mit einem facettenreichen Programm. Den Auftakt macht er mit Ludwig van Beethovens (1770 – 1827) „Mondscheinsonate“. Es folgt von Ferruccio Busoni (1866 – 1924) die Chaconne aus der Partita Nr. 2 d-Moll von Johann Sebastian Bach. Weiterhin stehen von Frédéric Chopin (1810 – 1849) 24 Préludes op. 28 auf dem Programm. Den Abschluss bilden Improvisationen über Themen aus dem Publikum. Hier zeigt sich Emanuel Rochs große Leidenschaft für die Improvisation. 2012 hatte er diese bei der International Competition for Piano and Improvisation in Bern unter Beweis gestellt, wo er den Gesamtpreis in allen Kategorien errang.

Karten zu diesem Konzert aus der Reihe Best of NRW gibt es ab sofort im Schloß Borbeck, Schlossplatz 1 (ehemals Schloßstraße 101), Tel. (0201) 88 44 219 oder per Mail unter kulturzentrum@schlossborbeck.essen.de

Foto oben: Emanuel Roch

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 1.