Klares Zeichen gegen Rassismus

Jugend der Adler Union mit Licht und Schatten

0 05.10.2021

Nach üblen, meist rassistischen Pöbeleien gegen die AI-Junioren  der DJK AdlerUnion in jüngster Vergangenheit sah sich der Verein AdlerUnion Frintrop veranlasst, den Verband von diesen  Vorkommnissen in Kenntnis zu setzen. „Es ist einfach unbegreiflich, dass sich gerade im Umfeld des Jugendfußballs Menschen zu derart unerträglichem  Verhalten hinreißen lassen“, so die Vereinsverantwortlichen.

Um ein klares Zeichen gegen jede Form von Diskriminierung und Rassismus zu setzen, demonstrierten die Jugendlichen der DJK Adler Union vor ihren Heimspielen mit einem Banner gegen jede Form von Rassismus.

Die AI-Junioren werden nach der Spielpause am 6. Oktober zum Pokalspiel vom SV Burgaltendorf erwartet. Anstoß ist um 19 Uhr An der Windmühle in Burgaltendorf.

Zu ihrem zweiten  Meisterschaftsspiel trafen die A2-Junioren in Niederbonsfeld auf das Schlusslicht. Wie nach den vorherigen Begegnungen befürchtet, trafen die Adler auch am Deilbach auf eine völlig überforderte Mannschaft. Bewundernswert allein, wie die Jungs vom SuS  Niederbonsfeld ihre Unterlegenheit verkrafteten. Unverdrossen wurde gespielt und Tor um Tor geschluckt. Am Ende stand ein 16:1-Sieg. Zweiter Kantersieg in den ersten zwei Meisterschaftsspielen, sechs Punkte und ein Torverhältnis von 30:2 zeigt nicht nur die Klasse der Frintroper, sondern macht auch durchaus besorgt bezüglich der Klasse der Liga.

Das spielfreie Wochenende nutzte die BI zu einem freundschaftlichen Vergleich mit der BI der Viktoria Resse aus Gelsenkirchen. Dabei schossen die Adler gegen den Gelsenkirchener B-Ligisten, gleichmäßig über die 80 Minuten verteilt, fünf Tore und hielten dabei ihrerseits den eigenen Kasten sauber

Mit dem Tabellenzweiten empfing die CI  mit dem Vogelheimer SV einen der mutmaßlich stärkeren Gegner im Meisterschaftsrennen. Nach Ende des Spiels stand es 6:0 für die Frintroper. Am 30. Oktober werden die CI-Kicker am Hallo vom FC Stoppenberg erwartet. Eine Aufgabe, die sich mit Konzentration und Einsatz lösen lassen dürfte.  Bereits drei Tage zuvor geht’s am 27. 10. am Turm im Pokal gegen die Sportfreunde VfL07. Anstoß ist 18 h am Wasserturm.

Die DI hatte sich bereits am Donnerstag durch ein fulminantes 7:0 gegen den FC Kray an die Spitze der Leistungsklasse katapultiert. Am Samstag allerdings ging die Verteidigung des Spitzenplatzes einigermaßen daneben. Zwar gingen die Adler nach einer Viertelstunde im Löwental gegen Werden Heidhausen in Führung, doch die Gastgeber stellten nur wenig später wieder auf Unentschieden. Acht Minuten in der zweiten Halbzeit genügten den Werdenern, um die Partie bis zum 3:1 komplett zu drehen und ließen AUF auf Rang drei zurückfallen.  Erst nach den Herbstferien geht’s weiter. Dann geht’s am Mittwoch, 27. Oktober, zur punktgleichen SV Schonnebeck.

Bei der BII scheint der Knoten geplatzt. Nach dem ersten Punktspielerfolg am Vorsonntag gelang jetzt ein klarer 6:2-Sieg im Freundschaftsspiel gegen Salonikis BI.

Weniger toll als eine Woche zuvor lief es bei den C-Jugend Kreisklassenteams.  Nur die C3 sicherte sich mit dem 2:2 gegen Kettwigs C2 einen Punkt. Dagegen verlor die C2 ihr Freundschaftsspiel gegen Sterkrade mit 0:1 und die C3 musste beim 1:3 am Turm Blau Gelb Überruhr alle drei Punkte überlassen.

Weiter in der Erfolgsspur kicken die AUF-Kreisklassen-Mannschaften. Drei klare Siege stehen zu Buche. Am Turm schlug die D4 in Freundschaft Schwarz-Blau Gladbeck mit 4:0, und auswärts holte sowohl die D3 mit einem 4:2in Werden, als auch die D2 mit dem 3:0 in Stoppenberg jeweils einen Dreier nach Frintrop!

Ohne Niederlagen blieben die Mädchenteams. Dabei siegte die U15 gegen Schonnebeck mit 1:0 und die U13 knöpfte dem Tabellenführer  VfL Sportfreundinnen 07 an der Veronikastraße beim 1:1 einen Punkt ab.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 9?