Kirmes am Stadion steht in den Startlöchern

0 08.06.2023

BERGEBORBECK. Nervenkitzel, Spaß und Pommes: Willkommen auf der Kirmes am Stadion an der Hafenstraße. Mit einem ähnlichen Konzept wie 2022 will die Kirmes in diesem Jahr auf ca. 11.000 qm mit rund 52 Schaustellerbetrieben zur großen Attraktion in Essen werden. Zahlreiche Fahrgeschäfte und Attraktionen für Groß und Klein erwarten die Besucher vom 16.06. – 25.06.2023 in Bergeborbeck.

Eröffnung mit Anstoß

Zur Kirmeseröffnung am Stadion haben sich die Schausteller etwas Besonderes einfallen lassen: Statt eines Fassanstichs gibt es am Freitag, 16. Juni 2023 um 16.30 Uhr einen „Anstoß" der Kirmes. Anschließend folgt der traditionelle Kirmesrundgang – mit dabei unter anderem Oberbürgermeister Thomas Kufen und Dirk Miklikowski, Geschäftsführer der GVE Grundstücksverwaltung Stadt Essen und Eigentümerin des Stadions.

„Der Platz wird liebevoll dekoriert und so eine Stimmung erzeugt, die ihresgleichen sucht“, so der Vorsitzende des Schaustellerverbandes Essen/Ruhrgebiet Albert Ritter: „Gerade für Familien mit Kindern wird so noch mehr Aufenthaltsqualität geschaffen, denn es gibt überall etwas zu sehen und zu entdecken.“ Der organisatorische Aufwand für die Kirmes am Stadion sei enorm, schildert GVE- Geschäftsführer Dirk Miklikowski: „Aber aus den letzten Jahren wissen wir, dass sich das lohnt. Die Kirmes zieht Bürger aus dem ganzen Ruhrgebiet an und hat bei vielen Besucher wegen des attraktiven Angebots eine Art Kult-Status erreicht.“

Vielfältiges Angebot auf dem Platz

Die Kirmes am Stadion, eine der größten in der Stadt, soll für jede Menge Spaß und Adrenalin sorgen. Die Atmosphäre prägen mehrere Fahrgeschäfte: „Playball“, eine rotierende Plattform mit zwölf Gondeln wird bei der Fahrt in die Höhe gefahren und geneigt, während die Gondeln ebenfalls beginnen, sich um die eigene Achse zu drehen. Das Karussell „High Impress“ von Familie Oberschelp, gerne als „rasende Bratpfanne“ bezeichnet, geht mit rotierenden Fahrgastgondeln bei gleißendem LED-Licht auf Tour. Auch die „Krake“ von Familie Markmann: Sie ist mit 20 Gondeln an fünf gebogenen Armen ausgestattet und keine Fahrt gleicht der anderen. Gut gelaunt geht es in Dreßens Schlagerexpress bergauf und bergab. Treffpunkt für alle Jugendlichen und jung gebliebenen wird Richard Müllers Autoskooter „Der Scooter“ sein. Wer es dagegen gerne luftig und romantisch möchte, fliegt in Romano Lehrmanns Twister „Heartbreaker“ mit oder schaut sich bei einer Fahrt mit der „Wilden Maus“ aus dem Hause Barth das bunte Treiben auf dem Kirmesplatz etwas ruhiger von oben an.

Für die kleinen Besucher stehen hübsche Kinderkarussells wie auch ein Kinderkettenflieger und ein Babyflug bereit. Entenangeln, Pfeilwerfen, Ballwerfen, Torwandschießen und einiges mehr bringen abwechslungsreiche Unterhaltung für die ganze Familie auf den Platz. Die Besucher können es sich wieder in zwei Biergärten gemütlich machen oder den Hunger an einer der Imbissbuden stillen. Es gibt zum Beispiel Bratwurst, Crêpes, Pommes oder gebrannte Mandeln für den kleinen und großen Hunger.

Das Tagesticket zur Abdeckung der Veranstaltungskosten beträgt 1,50 €. Kinder bis 10 Jahre zahlen keinen Eintritt, ebenso haben Menschen mit Behinderungen (mit Nachweis) freien Eintritt mit einer Begleitperson. Auf der Kirmes angekommen bezahlen die Besucher - wie auf einer Kirmes - jeweils an den einzelnen Geschäften und Buden.

Die Stadion-Kirmes ist in der Zeit Mo. – Fr. von 14 Uhr bis 22 Uhr / Sa. - So. von 12 Uhr bis 22 Uhr geöffnet.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 5.