Kiosk am Jahnplatz überfallen

Mitarbeiter (27) mit Messer bedroht/Polizei sucht Zeugen

0 31.12.2019

ALTENDORF. Wegen eines Raubüberfalls auf einen Kiosk wurde in der Nacht zu Montag (30. Dezember) gegen 1 Uhr die Polizei alarmiert. Zahlreiche Streifenwagen fuhren zu der Trinkhalle an der Haus-Berge-Straße in der Nähe des Jahnplatzes, um dort nach zwei mutmaßlichen Räubern zu fahnden.

Der 27-jährige Angestellte gab an, dass zwei maskierte Männer den Verkaufsraum betraten, die mit einem Messer bewaffnet waren und Geld forderten. Der Mann mit dem Messer hatte sein Gesicht mit einem schwarzen Schal verdeckt und drängte - so der Polizeibericht - den Angestellten in einen hinteren Lagerraum, schlug ihn dort und suchte nach möglicher Beute.

Sein Komplize trug eine graue Maskierung und blieb im Verkaufsraum.  Die Täter fanden schließlich eine Geldkassette mit Bargeld, ließen noch mehrere Zigarettenschachteln mitgehen und flüchteten mit der Beute aus dem Kiosk in Richtung Jahnplatz und dort auf den Spielplatz. Der 27-jährige Angestellte eilte den Räubern hinterher und konnte sehen, dass einer seinen Schal abnahm. Die Täter werden folgendermaßen beschrieben:

1. Person: männlich, zirka 20-25 Jahre alt. schwarze Maskierung, zirka 185 cm groß,  "dickliche" Statur, schwarze Wintermütze, beiger Schal,  mit Messer bewaffnet, deutsch mit Akzent

2. Person: männlich, zirka 20-25 Jahre alt,  graue Maskierung (Schal),  zirka 175 cm groß,  schlanke Statur,  blonde Augenbrauen, blonder Bart,  blaue Adidas-Jacke mit weißen Streife

Zeugen, die die mutmaßlichen Räuber bei der Flucht beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei unter der 0201/829-0 zu melden. /JH

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 3.