Im Philipp und Haus Berge gilt ab jetzt 2G+ für Besucher

Contilia hat in ihren Häusern die Besuchsregeln der epidemischen Lage angepasst und verschärft.

0 28.11.2021

BORBECK/BOCHOLD.  Contilia hat in ihren Häusern die Besuchsregeln der epidemischen Lage angepasst.

Es gelten auch im Philippusstift und im Haus Berge momentan folgende Besuchsregeln:

  • Angehörige können die Patientinnen und Patienten wieder ab dem ersten stationären Tag nach Aufnahme im Krankenhaus besuchen. Jeder Patient darf pro Tag für eine Stunde einen Besucher empfangen. Möglich sind Besuche in der Zeit von 14 bis 20 Uhr (außerhalb der Essenszeiten).
  • Im Patientenzimmer – das gilt auch für Mehrbettzimmer – darf sich immer nur ein Besucher aufhalten. Um Wartezeiten zu vermeiden, muss man sichmit Bettnachbarn absprechen.

Für Besucherinnen und Besucher der Krankenhäuser gilt die 2G+ - Regel:

  • Zutritt nur für geimpfte Personen (Impfzertifikat) oder genesene Personen (Infektion < 6 Monate) PLUS tagesaktuellen Antigentest
  • Die Krankenhaus-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter überprüfen die vorgelegten Daten, die Impf- und Testnachweise. Die Besucher erhalten einen Besucherausweis mit der Uhrzeit des Besuchsbeginns

Alle Besucher müssen im gesamten Krankenhaus eine FFP-2-Maske tragen.

Besuche dürfen nicht in öffentlichen Bereichen des Hauses stattfinden, die Cafeteria bleibt für externe Besucher weiterhin geschlossen. Patienten und Angehörigen stehen die Angebote der Cafeteria nun wieder (bis 14 Uhr) zur Verfügung.

In medizinisch begründeten Fällen (z.B. bei palliativen oder schwerkranken Patienten) können Ausnahmen von der Besuchsregelung gemacht werden.
Für Besuche auf der Intensivstation bedarf es auch weiterhin der vorherigen Anmeldung.
Besuche auf den Isolierstationen bei Patienten mit COVID-19 und allen COVID-19-Verdachtsfällen sind weiterhin nicht möglich (Ausnahme Sterbefälle).

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 4.