Hohes Lob vom OB

Adler Union Frintrop zu Gast im Rathaus

0 21.07.2023

Großer Bahnhof für Adler Union Essen-Frintrop und ihre erste Fußballmannschaft. Thomas Kufen, Essens erster Bürger, Fussballfachmann aus Leidenschaft, überreichte eine Ehrenurkunde aus Anlass des Aufstiegs in die Oberliga. Und das ganz oben in Essen´s guter Stube, der 22. Etage des zweithöchsten Rathauses in Deutschland. Er gratulierte dem Verein zu einer nachhaltigen Leistung. Der Oberbürgermeister betonte aber auch den Beitrag der Stadt Essen mit der Investition in die Infrastruktur am Frintroper Wasserturm, wenngleich die Vorfreude auf die Umsetzung durchaus hätte kürzer ausfallen dürfen. Neben der Jugendarbeit zollte er ganz besonders Lob dem Physio Detlef Schallock, der seit 1983 ehrenamtlichen Einsatz zeige.

Dass Marcel Cornelissen als Trainer des Jahres 2022 maßgeblich zur sportlichen Performance im Essener Westen beigetragen habe, blieb nicht unerwähnt. AdlerUnion-Urgestein Günter Droll dankte dem OB für das Ehrenamt. Jonas Rübertus dankte dem OB, dem Vereinsumfeld und fokussierte auf den Teamgeist. Seit 2016 sei der Kern der Mannschaft beieinander, viele Spieler seit den Bambinis dem Verein treu. In puncto Fairness wurde zwar nur der zweite Rang erreicht, Co-Trainer Torben Grzenia wisse den Grund, bemerkte er augenzwinkernd.

Thomas Kufen wünschte der Truppe, dass sie die Ziele erreichen möge, der Klassenerhalt wäre möglich, wenn es nach seiner Einschätzung gehe. Eines habe sie bereits geschafft: Die DJK AdlerUnion sei bereits heute ein klasse Repräsentant unserer Heimatstadt Essen und bestens im Essener Westen, in Frintrop und Bedingrade verwurzelt. Er komme gerne zu dem einen oder anderen Heimspiel.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 5?