Haus-Berge-Straße: Grüne Vorfahrt für "Citybahn" auf Rasengleis

Pläne sollen die "51er" schnell und schön nach Essen bringen

0 25.03.2021

ALTENDORF/BERGEBORBECK/BOCHOLD/BORBECK. Der Neubau einer überirdisch verlaufenden Straßenbahntrasse für die „Citybahn“ soll den noch zu errichtenden Stadtteil Essen51. mit dem Hauptbahnhof verbinden, die "51er" komfortabel und schnell in die Innenstadt bringen. Das hat Auswirkungen auf den Großraum Borbeck. Neben den geänderten Linienführungen , die viele Altendorfer und zum Teil auch Bocholder, wollen sie per Bahn nach Borbeck-Mitte fahren am Bahnhof Bergeborbeck zum Umsteigen zwingen, wird die Haus-Berge-Straße ab der Einmündung Zollstraße/Haus-Berge-Straße bis zur Bocholder Straße und Richtung Bahnhof Bergeborbeck komplett umgekrempelt.

Das heißt: Für die Straßenbahnen wird es ein separates mit Rasen begrüntes Gleisbett geben. Daneben kommt je eine Fahrspur für Autos, daneben in jede Fahrtrichung ein breiter Radweg, daneben die Gehwege.

Wie das aussehen könnte, stellte Andreas Demny, Leiter von „Bau und Planung“ beim Planungsamt, während der Themenwoche der Ruhrbahn "Stadtbild und -entwicklung" online vor.

Dafür braucht man Platz, viel Platz. Den hat man nur, wenn man für die Umsetzung der Planung die Grünanlage - ehemaliges Anschlussbahngelände - mit umgestaltet. Parkplätze sind ein Thema in einem derart dicht bebauten Wohngebiet. Diese sollen - so versprechen die Planer - "weitestgehend" erhalten bleiben. S.H.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 8.