Guter Start beim Ruhrcup

Eisläufer des EJE ließen mit starken Platzierungen aufhorchen

0 12.10.2021

Der Ruhrcup mit zwei spannenden Wettkampftagen ist vorbei, und die Ergebnisse der Sportler des Essener Jugend-Eiskunstlauf Vereins, EJE,  können sich nach der langen Auszeit, bedingt durch die Coronapause, durchaus sehen lassen.

An Tag 1 belegte Lena Alekseev in der Kategorie U 9 den zweiten Platz. Vereinskameradin Giulia Sorce errang ebenfalls Silber, allerdings in der Kategorie U 10. In derselben Kategorie erreichte Leonie Kromer Platz 6. Weiteres Edelmetall ging an Holly Moore, sie holte bei den Pre Novice Mädchen Bronze. Die Siegerehrung wurde wie bereits im vergangenen Jahr von MdB Matthias Hauer vorgenommen. An Tag 2 holte Torsten Bucholz bei den Jugend Herren Gold, der jeweils 2. Platz und damit Silber ging bei den Jugend Damen an Marie Belmejdoub und in der Kategorie Nachwuchs Mädchen an Julia Grabowski.

In derselben Kategorie erreichten Katharina Vialichka Platz 4, Lea Schumann Platz 5, Veronika Walger Platz 19, Nelle Novakovic Platz 25 und Lisa-Marie Böttcher Platz 26. Die in der Kategorie Jugend Damen startende Hannah Führer lag am Ende auf Platz 7, Maria Walger, die nach ihrem Wechsel noch bis zum Jahresende für den EJE läuft, erreichte Platz 9. In der Kategorie der Junioren Damen starteten zwei Sportlerinnen des EJE, und zwar Kama Schelewski, die Platz 4 erreichte sowie Lara Messinger, die Platz 5 erlief.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 6?