Gucken. Staunen: ESSEN.KRIPPENLAND.

Krippenlinie 109 verbindet wieder elf Kirchenkrippen

0 22.12.2023

ESSEN. Dank einer Kooperation mit der Ruhrbahn GmbH kann der Arbeitskreis „Essen.Krippenland.“ vom 27. bis 30. Dezember erneut zu einer selbstorganisierten Krippentour mit der Straßenbahn einladen: Auf der Strecke von Steele nach Frohnhausen (und umgekehrt) verbindet die „Krippenlinie 109“ elf interessante Krippenstandorte miteinander, die an den Aktionstagen von 14 bis 18 Uhr besichtigt werden können. Neben klassischen Krippenszenen freuen sich auch ungewöhnliche Darstellungen – darunter die Krippenfigur „Roter Punker“ in der Friedenskirche Königssteele – auf einen Besuch.

„Nicht nur in der Innenstadt gibt es in der Weihnachtszeit schöne Krippen zu besichtigen“, erklärt Peter Luthe, Mitglied bei ESSEN.KRIPPENLAND. und Organisator des neuen Angebots. „Auch in den Kirchengemeinden und caritativen Einrichtungen der Stadtteile befinden sich viele interessante Krippendarstellungen. Besonders viele liegen an der Straßenbahnlinie 109, die von Steele nach Frohnhausen führt.“

Gegenüber der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr ist die Zahl der Kirchen und Kapellen, die sich an der Aktion beteiligen, von zehn auf elf gestiegen. Wer mag, kann sich also von Mittwoch, 27. Dezember, bis Samstag, 30. Dezember, individuell auf den Weg machen, mit einem gültigen Ticket in die Straßenbahnlinie 109 steigen und nacheinander zwischen 14 und 18 Uhr die folgenden Krippenstandorte besuchen:

St. Laurentius, Steele, Laurentiusweg 3; Friedenskirche Königssteele, Kaiser-Wilhelm-Straße 39 (am 30.12. abweichend von 11 bis 13 Uhr); Fürstin Franziska Christine Stiftung in Steele, Steeler Straße 642; Kapelle des Franz-Sales-Hauses, Huttrop, Steeler Straße 261; St. Bonifatius, Huttrop, Moltkestraße 160; Heilig Kreuz, Südviertel, Franzikanerstraße 69; Essener Dom, Innenstadt, An St. Quintin 3; Anbetungskirche St. Johann Baptist, Innenstadt, An St. Quintin 3; Marktkirche Essen, Innenstadt, Markt 2/Porschekanzel, St.  Antonius, Frohnhausen, Kölner Straße 37; St. Elisabeth, Frohnhausen, Frohnhauser Straße 400.

Im Bild oben: Die Straßenbahnlinie 109 vor dem Franz-Sales-Haus (Foto: Bistum Essen/Thomas Rünker), unten: Ausschnitte aus den Krippenlandschaften in der Friedenskirche Königssteele (mit rotem Punker), in der Kirche St. Antonius, Frohnhausen, und St. Elisabeth, ebenfalls Frohnhausen (Fotos: Arbeitskreis Essen.Krippenland./Peter Luthe).

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 8.