Gruppe 3+2: Kunstausstellung in der Alten Cuesterey

Ab Sonntag um 11 Uhr geht es los

0 06.03.2020

BORBECK. Vom 15. bis zum 29. März stellt die Gruppe 3+ in der Alten Cuesterey aus. Es handelt sich um die Künstler Manfred Boiting, Herbert Oettgen und Wilfried Rothmann. Sie haben dazu zwei Gastkünstler eingeladen: den freischaffenden Fotografen Georg Pieron und den Maler Robert Schätz. Die drei 3+ - Künstler sind schon seit Jahren mit Ausstellungen ihrer Werke in der Alten Cuesterey und auf dem Steenkamp Hof zu sehen gewesen.

Bild oben: Auf dem Sofa Wilfried Rothmann, Herbert Oettgen, Manfred Boiting, dahinter Robert Schätz und Georg Pieron

Manfred Boiting malt in gedämpften Farben mit verschiedenen Materialien. Er verwendet abstrakte Strukturen und bekannte Symbole wie das Kreuz. Er malt, was ihn berührt. Herbert Oettgen zeigt Plastiken, die er aus vielen Einzelstücken zusammengefügt hat, zum Teil aus Abfallmaterialien, die er weiß übermalt hat. Es sind vielfältig komplizierte Gebilde entstanden.  Außerdem sind von ihm abstrakte Bildreliefs zu sehen, zum Teil in kräftigen Farben.

Wilfried Rothmann hat kleinformatige abstrakte Bilder in den Farben rot, blau, gelb und grün geschaffen. Als Grafik-Designer hatte er immer etwas Gegenständliches herstellen müssen. Daher ist es für ihn eine neue und reizvolle Herausforderung, mit Formen und Farben ein Bild zu gestalten.

Der Fotograf Georg Pieron hatte an der Folkwangschule Essen gelernt und ist als Künstler in der Essener Galerie Klose vertreten. Man sieht in der Alten Cuesterey eine Porträtserie von Kabarettisten, die er während des Soundchecks vor ihren Auftritten fotografiert hat. Er verwendete eine Plattenkamera und fotografierte in Schwarzweiß. Die Gesichter treten hell hervor vor dem dunklen Hintergrund. Sie wirken wie traditionelle Fotoporträts.

Robert Schätz zeigt großformatige Bilder. Das fiel ihm leicht, denn als Ausstellungsgestalter hatte er auch oft sehr großformatig malen müssen. Da er in Borken Landschaft vor der Haustür hat, hat er viele Bäume gemalt, zum Beispiel Birken. Letztlich sei ihm das Motiv weniger wichtig als das Malen als Antwort auf die Frage: Wie passen die Farben zusammen?

Die Ausstellung wird am Sonntag, 15. März 2020, um 11 Uhr eröffnet. Nach einem Grußwort von Andreas Koerner vom Vorstand des Kultur-Historischen Vereins Borbeck wird Dr. Hella Nocke-Schrepper einen einführenden Rundgang durch die Ausstellung machen. Die Ausstellung ist sonst jeweils von 15 bis 18 Uhr geöffnet, außer montags.

Andreas Koerner

Boiting symbolische Bilder

Oettgen Plastiken

Pieron Fotoporträt

Rothmann abstrakte Bilder

Schätz Birken

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 1?