Großzügige Spende

essendiese spendet Hälfte der Einnahmen am Trikot

0 13.03.2024

Eine Zusammenarbeit, die zu den ESSENER CHANCEN passt! Vor wenigen Wochen legten die Macher der besonders in Essen prominenten Social-Media-Seite essendiese gemeinsam mit RWE ein Sondertrikot auf. So bekundeten „Memepage“ – so die digitale Bezeichnung der satirischen Zusammenstellung im Netzwerk „Instagram“ – und Fußballklub die große Liebe zu Essen. Weil sich die ESSENER CHANCEN seit nunmehr elf Jahren für Bildung und Teilhabe in der Ruhrstadt einsetzen, entschied das essendiese-Trio, die Hälfte der eigenen Einnahmen, ein Euro pro Trikot, an das Inklusionsprojekt „Team III“ und damit die RWE-Sozialinitiative zu spenden.

Mit großem Erfolg brachten RWE und essendiese zwischen dem 29. Februar und 2. März das Sondertrikot an den Mann. Der Verkaufsstart etwa machte sich durch eine riesige Schlange vom Ladenlokal in der Kettwiger Straße, am Hauptbahnhof vorbei, bis zur Post bemerkbar. Bilanz nach drei Verkaufstagen: Nur noch Rest- und Kindergrößen im Angebot! Alles andere vergriffen.

„Als der Verein uns im letzten Jahr angesprochen und sich die Möglichkeit einer derartigen Kooperation ergeben hat, sind wir aus allen Wolken gefallen“, erzählen die RWE-Fans und Dauerkartenbesitzer von essendiese. „In diesem Projekt steckt so viel Liebe und Leidenschaft.“

Von einem Festbetrag, den essendiese mit Rot-Weiss Essen aushandelte, spendet das Internet-Trio die Hälfte an die ESSENER CHANCEN. Und genauer gesagt an Team III. Die Inklusionsmannschaft von der RWE-Sozialinitiative und der Eggers-Stiftung gibt durch regelmäßigen Spiel- und Trainingsbetrieb Menschen Struktur und Perspektive, die es im Leben nicht einfach haben. Die Kicker aus der Kreisliga B-Mannschaft blicken etwa auf Konflikte mit der Justiz oder Suchtprobleme zurück. Auch Betroffene von psychischen Beschwerden kicken in „Team III“.

Tani Capitain, Geschäftsführer der ESSENER CHANCEN, sagt: „Ich mag, dass die Jungs Rot-Weiss Essen ganzheitlich denken. RWE ist Hafenstraße, FÖRDERWERK und ESSENER CHANCEN. Deshalb freue ich mich auch, dass wir zusammen beschlossen haben, die Spende in unser Inklusionsteam III anzulegen. Die Mannschaft geht in ihre zwölfte Saison, leistet unglaubliche Arbeit und fliegt manchmal etwas unterm Radar. Danke dafür!“

ESSENER CHANCEN: Einsatz für den Essener Norden

Rot-Weiss Essen bündelt seine sozialen Aktivitäten im vom Jugendamt als Jugendhilfeträger anerkannten Verein ESSENER CHANCEN. In elf Stammprojekten engagieren sich die Sozialinitiativen-Mitarbeiter schwerpunktmäßig im Norden der Stadt für Kinder und Jugendliche.

Dabei nutzen die ESSENER CHANCEN Emotionalität von und Begeisterung für Rot-Weiss Essen aus. Im neuesten Vorhaben „Lernort Hafenstraße“ machen sich Pädagogen die besondere Anziehungskraft des Stadions zu Nutze. Sie unterrichten in den Räumlichkeiten der Fußball-Arena zu Nachhaltigkeits- und Antidiskriminierungs-Themen.

Wer möchte, kann die Arbeit der RWE-Sozialinitiative einfach und unkompliziert unterstützen, etwa mit einer Spende via Paypal (www.paypal.me/rwehilft). Weitere Infos erhalten Interessierte auch unter www.essener-chancen.de.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 4.