Große Borbecker Prozession

0 01.03.2019

BORBECK. Dass der traditionelle Termin für die Große Borbecker Prozession in diesem Jahr verlegt werden soll, löste viele Nachfragen in der Gemeinde aus. Im vergangenen Jahr zog sie zum 390. Mal am Sonntag durch die Straßen Borbeck - traditionell schon am Sonntag vor Pfingsten. Ein spezieller Termin, der 1628 erstmalig im Kirchspiel stattfand. Angeordnet worden war diese Besonderheit von Fürstäbtissin Maria Clara von Spaur Pflam und Vallier, die in Borbeck residierte, aber auch an der großen Fronleichnams-Prozession des Stifts Essen teilnehmen wollte. Seitdem wurde nun fast vier Jahrhunderte an diesem Termin festgehalten.

Dazu betont die Pfarrgemeinde: „Im Zuge der Verlegung des traditionellen Termins der Großen kam die Frage auf, ob wir überhaupt diesen Termin ändern dürften, da dieser doch von der Fürstäbtissin festgelegt worden sei. Hierzu sei gesagt, dass der Termin der Prozession im Laufe ihrer Geschichte im Jahr 1829 bereits schon einmal grundsätzlich verlegt und den damaligen Gegebenheiten angepasst wurde. Dies machen wir nun 190 Jahre später erneut. Das verlängerte Christi-Himmelfahrts-Wochenende wird heute von vielen Menschen zum Verreisen genutzt. Daher haben wir die Prozession auf den Sonntag vor Christi Himmelfahrt gelegt, um damit eben die heutige Lebenswirklichkeit der Menschen zu berücksichtigen. Hier nochmals der diesjährige Termin: die Große Borbecker Prozession zieht am 26. Mai durch die Straßen unserer Pfarrei.“

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 1.