Gemeinden legen "evantholische Steine" aus

Sie werden als Erinnerungen an eine schwere Zeit bewahrt

0 30.04.2020

Dellwig-Frintrop-Gerschede. Gemeinsam haben die Evangelische Kirchengemeinde Dellwig-Frintrop-Gerschede und die Katholische Kirchengemeinde St. Paulus ihre Aktion „Evantholische Steine“ gestartet: Ähnlich wie bei der Initiative „Pottsteine“ sammeln Menschen aus dem Stadtteil Steine, die zuhause mit Bildern bemalt oder mit Namen, Bitten und Wünschen beschriftet werden. Anschließend werden die dekorierten Steine zum Paulus-Forum an der Tangabucht gebracht, wo sie eine Kette bilden, die von Tag zu Tag wächst. „Wenn wir Glück haben, ist die Zeit der Krise bald vorüber und die Schlange wird nur kurz“, hoffen die Initiatoren. „In jedem Fall werden wir die Steine irgendwann einsammeln und sie bei unserem ökumenischen Gemeindezentrum hier in Gerschede einsetzen – als Einfassung für ein Blumenbeet, Teil eines Mäuerchens oder zur Verzierung eines Weges. Auf jeden Fall werden wir sie bewahren, als Erinnerung an die Corona-Zeit.“

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 3.