Für das Tor des Monats nominiert

Hohe Auszeichnung für Isaiah Young

0 03.03.2022

„Isi, Isi Young“, schallte es nach dem 4:1-Sieg gegen Fortuna Düsseldorf Anfang Februar von den Hafenstraßen-Tribünen. Minuten zuvor hatte der 23-jährige Angreifer den Sack gegen die Zweitbundesliga-Reserve zugemacht – und wie! Quasi vom gegnerischen Strafraum startete Isaiah Young auf matschigem Boden einen mutigen Sprint, ließ drei Gegner aussteigen und vollendete aus zehn Metern mit Wumms im linken unteren Eck. Der hat gesessen – und sorgte schon kurz nach dem Spiel für massig Aufmerksamkeit. Jetzt ist der rot-weisse Sololauf hochoffiziell für das traditionsreiche und berühmt-berüchtigte „Tor des Monats“ der ARD Sportschau nominiert.

Wer gewinnt, entscheiden die Fußballfans. Fünf Nominierte stehen für das „Tor des Monats: Februar“ zur Auswahl. Youngs Zaubersprint muss sich durchsetzen gegen einen Schlenzer von Bremen-Offensivmann Marvin Ducksch, Türkgücü Münchens Eric-Hottmann-Seitfallzieher, einem Effetschuss von FC-Köln-Angreiferin Weronika Zawistowska und einem druckvollen Abschluss von Bochumer Christian Gamboa.

Abgestimmt werden kann kinderleicht bis zum 19. März. Alle Tore werden ab Samstag zur besten Sendezeit in der ARD Sportschau präsentiert.

Grund und Grote standen 20/21 zur Auswahl

Letztmals kam die Ehre, für den nationalweit bekannten Preis nominiert zu sein, vor einem Jahr Hafenstraßen-Routinier Kevin Grund zuteil. Mit einem festen Freistoß aus der Halbrechten vollendete der Außenverteidiger gegen Borussia Mönchengladbach. Auch Dennis Grote schaffte es mit einem gefühlvollen „No Look“-Schuss im Dezember 2020 in die Vorauswahl. Beide Treffer konnten sich nicht durchsetzen.

Insgesamt kommt RWE in der Historie auf fünf „Tore des Monats“. Letztmalig auf dem Thron stand Alexander Thamm mit seinem Fallrückzieher und somit Dosenöffner für den NRW-Liga-Aufstieg 10/11 gegen den VfB Homberg.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 2?