Frühjahrsputz-Aktion in der Essener Innenstadt und in den Mittelzentren

Am 15. und 16. April ist Reinemachen in Borbeck angesagt

0 08.04.2024

Borbeck. Die jährliche Frühjahrsputz-Aktion ist eine Maßnahme zur dauerhaften Verbesserung der Sauberkeit, insbesondere in der Essener Innenstadt. In diesem Jahr wird diese Aktion auch auf weitere Essener Stadtteile ausgeweitet. Dazu erfolgen ab kommenden Mittwoch, 10. April, bis Ende April verschiedene Reinigungsarbeiten in der Essener Innenstadt, rund um den Hauptbahnhof sowie in den Mittelzentren Altenessen, Borbeck und Steele.

Die Maßnahmen werden von verschiedenen Fachbereichen der Stadt Essen sowie von den beauftragten Entsorgungsbetrieben Essen GmbH (EBE) und der RGE Servicegesellschaft mbH (RGE) durchgeführt. Zudem findet der diesjährige Frühjahrsputz in Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn AG (DB) sowie der Ruhrbahn GmbH statt.

Die Aktion wird in den einzelnen Stadtteilen gestaffelt durchgeführt:

vom 10. bis 12. April in Steele,
vom 15. bis 16. April Borbeck,
vom 17. bis 19. April in Altenessen,
vom 22. bis 26. April in der Essener Innenstadt.

Von Seiten der Stadt Essen sowie der beauftragten EBE und RGE erfolgt im Aktionsraum die Grundreinigung und Pflege von öffentlichen Flächen und des Stadtmobiliars sowie die Beseitigung von offensichtlichen Mängeln im öffentlichen Raum. Dazu zählen beispielsweise die Reinigung des Kopfsteinpflasters mit dem Citysauger, die Entfernung von Wildkraut und Taubenkot, die Reinigung und zum Teil Erneuerung der Papierkörbe, die Abholung von Schrotträdern, die Graffitibeseitigung sowie die Behandlung von Flächen und Verteilerkästen mit einem Anti-Graffiti-Schutz. In den Mittelzentren werden insbesondere Sitzbänke ausgetauscht und beispielsweise die Mauern des Wasserspiels auf dem Kaiser-Otto-Platz im Stadtteil Steele gereinigt.

Einige Arbeiten werden bereits im Vorfeld des Aktionszeitraums durchgeführt. Dazu zählen zum Beispiel Ausbesserungsarbeiten im Bodenbereich, Erneuerungen und Reparaturen des Stadtmobiliars sowie die Entfernung von Graffitis auf städtischen Flächen, die unabhängig von der Frühjahrsputz-Aktion fortlaufend durch die Graffiti-Taskforce der Stadt Essen erfolgt.

Von Seiten der Deutschen Bahn werden die Bahnhöfe Essen-Borbeck und Essen-Steele einer Grundreinigung unterzogen. Dabei reinigen die Mitarbeitenden die Bahnsteige und Personenunterführungen. Während der Aktion erneuert die DB auch Beschilderungen. In Steele findet darüber hinaus eine Gleisreinigung statt, in Borbeck die Entfernung von Graffitis und Wildwuchs.

Zum Hintergrund

Zur dauerhaften Verbesserung der Sauberkeit in der Essener Innenstadt, rund um den Hauptbahnhof und in den Mittelzentren, wurde von der Stadt Essen ein Konzept mit regelmäßigen Grundreinigungsintervallen entwickelt, das im September 2023 vom Rat der Stadt Essen beschlossen wurde. Das Konzept wurde auf Grundlage der Erfahrungen der Frühjahrsputz-Aktion im April 2023 erarbeitet und berücksichtigt insbesondere die Bedarfe in den Sommermonaten. Der Frühjahrsputz in der Innenstadt und in den Mittelzentren soll nun jährlich im April, zu Beginn der Sommersaison, mit bedarfsgerechten Reinigungsleistungen erfolgen. Im Anschluss an den Frühjahrsputz erfolgen bis einschließlich Oktober noch weitere Reinigungsdurchgänge in den Zentren. Die regelmäßigen Reinigungsdurchgänge erhöhen die Sauberkeit und tragen damit zur Steigerung der Aufenthaltsqualität in den Zentren bei.

 

Herausgegeben von:
Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen


Foto:
Archivbild

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 1.