Flüchtlinge: 220 können ins Marienhospital

Stadt Essen schafft weitere Kapazitäten zur Unterbringung von Flüchtlingen

1 21.03.2022

ESSEN/ALTENESSEN. Die Stadt Essen schafft kurzfristig weitere notwendige Kapazitäten für die Unterbringung von Geflüchteten aus der Ukraine. Seit heute stehen 43 Belegungsplätze im ehemaligen Handballleistungszentrum in der Raumer Straße in Frohnhausen zur Verfügung. Ab voraussichtlich morgen wird eine Belegung des ehemaligen Marienhospitals in Altenessen mit bis zu 220 Plätzen erfolgen. Weitere Standorte und Plätze sind in Prüfung. Darüber hinaus sollen planmäßig Plätze in bestehenden Einrichtungen zum 1. April erweitert werden.

Weitere Informationen zu Hilfsangeboten der Stadt Essen für Menschen aus der Ukraine finden Sie unter www.essen.de/ukraine.

Zurück

Kommentare

Kommentar von Hetty Reinen |

Auf der alten Bottroper Straße steht auch ein großes Gebäude, wo früher Flüchtlinge drin waren.

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 2.