"FKK" an der Ostsee

0:3-Niederlage gegen die Stralsund Wildcats

0 24.01.2022

FKK an der Ostsee liest sich auf den ersten Blick vielleicht verlockend. Gemeint ist in diesem Fall allerdings nicht die Freikörperkultur, sondern Fehler, Konstanz und Konsequenz bei der bitteren Niederlage bei den Stralsunder Wildcats, die gegen den VC Allbau mit 3:0 (25:19, 25:15, 25:19) gewinnen.

Fehler waren es in allen drei Sätzen deutlich zu viele. Der zweite Durchgang fällt aufgrund mangelnder Konstanz völlig aus dem Rahmen. Auf zu viele Tiefs folgen zu wenig Hochs. Im dritten Satz fehlt die Konsequenz, eine zwischenzeitliche fünf Punkte Führung in einen Satzgewinn umzumünzen.

Insgesamt zu wenig, um den Gastgebern nach zuletzt drei Siegen in den letzten drei Duellen gefährlich zu werden. "Manchmal ist man der Hund und manchmal ist man der Baum. Am Samstag waren wir ganz klar der Baum. Zu wenig Druck im Aufschlag, nur phasenweise Zugriff in Block oder Abwehr, vor allem zu Beginn oder am Ende der Sätze zu fehleranfällig in der Annahme und größtenteils zu harmlos im Angriff. Sowohl spielerisch als auch mental sind wir heute zu blass geblieben und haben unsere Stärken vermissen lassen.", ärgert sich Trainer Marcel Werzinger über den schwachen Auftritt seiner Mannschaft.

Im Rennen um die Tabellenplätze vier bis acht rutscht der VC Allbau Essen durch die Niederlage zunächst auf den sechsten Platz ab.

Für die Pottperlen spielten: Lara Drölle, Carlotta Strube, Laura Schneider, Giulia Formaggioni, Lisa Schreiner, Isabelle Zwingmann, Sina Allzeit, Lena Bernhard, Alisha Ossowski, Sina Bruder und Lea Adolph. Während Natalie Wolter krankheitsbedingt passen musste, fehlte Larissa Janssen aus privaten Gründen. Für Jana Breimann ist die Saison aufgrund ihrer Knieverletzung leider vorzeitig beendet. Zuspielerin Lara Drölle bekam nach der Partie die MVP-Auszeichnung überreicht.

Bereits am kommenden Wochenende hat der VC Allbau Essen die Möglichkeit wieder auf die Erfolgsspur zurückzukehren und zwar gleich doppelt. Am Samstag um 18 Uhr ist DSHS SnowTrex Köln zu Gast in der Sporthalle Bergeborbeck. Am Sonntag um 16 Uhr folgt das Heimspiel VCO Berlin.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 9.