Feuer in Kleingartenanlage

Bahnverkehr musste eingestellt werden

0 05.07.2024

Dellwig. In den frühen Morgenstunden des 03.07.2024 meldeten gegen 01:00 Uhr mehrere Anrufer*innen der Feuerwehr Essen einen unklaren Brand im Bereich einer Gleisanlage im Stadtteil Essen-Dellwig.

Die Leitstelle der Feuerwehr entsandte umgehend einen Löschzug und die Freiwillige Feuerwehr Essen-Borbeck zur Erkundung der Lage in die Straße Klaumerbruch. Die ersteintreffenden Einsatzkräfte konnten einen deutlichen Feuerschein und Rauchentwicklung feststellen.

Die genaue Lage und Zugänge zum Brandherd waren zunächst unklar. Die Einsatzkräfte erkundeten die Situation und stellten fest, dass mehrere Lauben in einer Kleingartenanlage in Flammen standen. Das Areal der Kleingartenanlage ist von Bahnstrecken umschlossen, wodurch die Zugänge und Zufahrten zur Anlage schwer zu finden waren. Die Feuerwehr alarmierte den Notfallmanager der Deutschen Bahn, um die umliegenden Gleiskörper zu sperren, damit die Brandbekämpfung eingeleitet werden konnte. Die Feuerwehr setzte drei Strahlrohre zur Brandbekämpfung ein. Aufgrund der schlechten Wasserversorgung und Zugänge mussten über lange Strecken Feuerwehrschläuche verlegt werden, um die Wasserversorgung sicherzustellen.

Bei dem Feuer wurden drei Lauben in Mitleidenschaft gezogen. Es wurden keine Personen verletzt.

Die Feuerwehr Essen war mit den Einheiten der Wachen Borbeck, Stadtmitte und Hafen sowie der Freiwilligen Feuerwehr Essen-Borbeck für rund vier Stunden vor Ort. Dabei wurden die Kräfte von weiteren Logistikeinheiten und dem Führungsdienst unterstützt.

Nach Abschluss der Löscharbeiten konnte der Bahnverkehr wieder freigegeben werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Quelle und Foto: Feuerwehr Essen

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 1.