Für Adleraugen: Das Revier von oben

RVR-Luftbilder liefern faszinierende Eindrücke aus der Vogelperspektive

0 17.03.2021

RUHR. Manchmal ist es einfach gut, Abstand zu gewinnen. Mal die Dinge von oben anzuschauen. Das kann man jetzt. Zumindest lässt sich jetzt das Revier von oben erkunden und erleben: Auf der Internetseite www.3d.ruhr präsentiert sich die gesamte Metropole Ruhr aus einem ganz neuen Blickwinkel. Weit über 120.000 Schrägluftbilder und mehr als 30.000 Senkrechtluftbilder wurden dazu im Sommer 2020 aufgenommen.

Das aktuelle Bildmaterial steht ab sofort frei zur Verfügung und lädt dazu ein, das Ruhrgebiet neu zu entdecken. Eine Adresssuche ermöglicht die Suche nach Orten, Plätzen und Straßen. Ein kurzes Video auf der Startseite erklärt, welche verschiedenen Möglichkeiten der Betrachtung und Suche die Seite bietet.

Seit 100 Jahren lässt der Regionalverband Ruhr (RVR) zum Zweck der Raumbeobachtung die Region in Zusammenarbeit mit den Städten und Kreisen aus der Luft fotografieren. Die Aufnahmen des gesamten Verbandsgebiets werden zukünftig jedes Jahr aktualisiert.

Dass für eine so große Region flächendeckend mehr als 150.000 zusammenhängende und hochaktuelle Bilder vorliegen, ist bundesweit einmalig. Möglich macht dies die intensive Zusammenarbeit der Städte und Kreise im Ruhrgebiet in der Kooperation Geonetzwerk.metropoleRuhr.

Infos und Luftbilder: https://www.3d.ruhr

Bild oben aus der Vogelperspektive: Nordsternpark in Gesenkirchen (c) RVR-Luftbild. Aber Borbeck lässt sich auch leicht finden ...

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 8.