Führung im Haus der Essener Geschichte

0 19.08.2019

ESSEN. Die Stadt Essen blickt auf eine lange Historie zurück, die bereits im 9. Jahrhundert beginnt. Die vergangenen hundert Jahre erzählt das Haus der Essener Geschichte/Stadtarchiv am Ernst-Schmidt-Platz 1 (ehemalige Luisenschule am Bismarckplatz) in seiner Dauerausstellung. Unter dem Titel "Essen. Geschichte einer Großstadt im 20. Jahrhundert" werden in neun Räumen die einzelnen Stationen der jüngsten Vergangenheit behandelt. Bei der nächsten öffentlichen Führung am Mittwoch (21.8) um 16 Uhr erhalten Besucherinnen und Besucher einen vertieften Einblick in Essens Entwicklung vom Kaiserreich bis heute.

Öffentliche Führungen durch die Dauerausstellung finden jeden Mittwoch um 16 Uhr und jeden ersten Sonntag im Monat um 15 Uhr statt.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 1.