Essener Umweltpreis 2020 – Bewerbungsfrist läuft bald ab

0 16.09.2020

ESSEN. Die Bewerbungsfrist für den diesjährigen Essener Umweltpreis läuft in zwei Wochen ab. Noch bis Mittwoch, 30. September, können Wettbewerbsbeiträge (max. 6-seitiger DIN A4-Bericht, Fotos, Pläne usw.) beim Umweltamt der Stadt Essen, Außenstelle Nartopstraße, 45139 Essen, Raum 2.39, eingereicht werden. Bewerben können sich alle großen und kleinen Essener*innen, Vereine, Institutionen sowie kleine und mittelständische Unternehmen mit Projekten, die zum diesjährigen Motto des Wettbewerbes "Essen - brummt und summt, Essen – ist insektenfreundlich" passen.

Der Umweltpreis der Stadt Essen zeichnet in 2020 nachhaltige Projekte zu den Themen Insektenfreundlichkeit, Arten- und Biotopschutz, Wohnumfeldverbesserung und Umweltschutz aus. Die Maßnahmen können sowohl innerhalb der letzten zwei Jahre realisiert worden sein, aber auch erst Ende 2021 abgeschlossen werden. Bewertet werden

  • Umwandlung und Anlage von natürlich gestalteten Flächen für heimische Tiere und insektenfreundliche Pflanzen,
  • Projekte für eine nachhaltige Stadt, um für zukünftige Generationen eine lebenswerte Umgebung zu schaffen,
  • Regenwasserversickerungsmaßnahmen und Anlage von Feuchtbiotopen,
  • Begrünungen im nahem Wohnumfeld (zum Beispiel Dächer, Fassaden, Innenhöfe),
  • Umweltbildungsmaßnahmen sowie
  • Aktionen zur Förderung eines nachhaltigen Umgangs mit Ressourcen.

In diesem Jahr wird das Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro von der Allbau-Gruppe zur Verfügung gestellt, die nicht nur für ihren Wohnungsbestand und deren Mieter*innen wesentliche Beiträge zum Umweltschutz leistet, sondern auch durch verschiedene Aktivitäten das Umweltbewusstsein fördert und sich in Essen in zahlreichen Initiativen, die den Umwelt- und Klimaschutz verbessern, engagiert.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 5.