Erstmals Babykonzert im Schloss Borbeck

Von sanftem Plätschern zu tosenden Fluten

0 19.10.2022

BORBECK. Am Freitag, 28. Oktober, um 15 Uhr darf beim ersten Babykonzert im Schloss Borbeck gelauscht und gekrabbelt, gebrabbelt und geklatscht werden. Zu Gast ist das Ensemble kreuzvier, das mit eindrucksvollen Gestaltungsideen Babys und Kleinkinder in seinen Bann zieht. Zu hören sind Werke rund um das Thema Wasser: von sanftem Plätschern zu tosenden Fluten, vom prasselnden Regen zu rauschenden Wellen.

In einer vielfältigen Mischung aus Klangfarben, Instrumenten und Musikrichtungen entführen die drei Musiker Jaques Wery, Johanna Risse und Clara Flaksman in die unterschiedlichen Facetten des Wassers. Schon die Vielfalt der Instrumente mit Klavier, Posaune, Darbuka, Schlagzeug, Gitarre, Tin Whistle, Violine, Rahmentrommel, Waterdrum, Shruti, Glockenspiel, Ukulele, Bodhrán bietet immer wieder neue Hörerlebnisse. Die Kinder machen Erfahrungen mit Melodien und Tönen rund um das Thema Wasser, können unterschiedliche Facetten des Wassers erleben – Mitmachen natürlich eingeschlossen. Gerne können die Eltern Babydecken o.ä. mitbringen, um mit den Klein-Kindern auf dem Boden zu sitzen.

Karten zu diesem Babykonzert gibt es ab sofort zum Preis von 17 Euro, ermäßigt 14 Euro (Babys und Kinder bis 15 Jahre haben freien Eintritt) im Schloss Borbeck, Schlossstraße 101, 45355 Essen, Tel. (0201) 88 44 219.

© Fotos: nikolas.mueller.art

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 9?