Erster Saisonsieg

RW Borbeck gewinnt gegen TSV Heimaterde

0 15.09.2022

Der BC Rot-Weiß Borbeck kommt in der neuen Badminton-Saison immer besser ins Spiel. Die erste Mannschaft feierte in einem Bezirksliga-Nachholspiel ihren ersten Sieg, während die Drittvertretung in der Kreisliga bereits zum zweiten Mal erfolgreich war. Leer ging nur die U19-Minimannschaft aus, die diesmal keine Chance hatte.

Bei seiner Heimpremiere gegen den TSV Heimaterde Mülheim IV holte das RWB-Topteam alle Herrenpunkte. Beim 6:2-Erfolg fuhren Sumedha Dharmasena und Maximilian Wolter jeweils zwei Siege ein. Sumi Dharmasena gewann das 2. Herreneinzel in drei und das 2. Doppel mit Rüdiger Twiehaus in zwei Sätzen. Max Wolter blieb im 3. Einzel ohne Satzverlust und setzte sich an der Seite von Nirmalan Ravindran im Entscheidungsdurchgang des 1. Doppels durch. Eine starke Leistung zeigte auch Kartigejen Ramathasan, der das Spitzeneinzel mit 21:17 und 21:14 für sich entschied. Timm Riesel und Carina Schnell gaben im Mixed ebenfalls keinen Satz ab. Damit haben die Rot-Weißen in der Bezirksliga nun ein ausgeglichenes Punktekonto.

Weiterhin ohne Verlustpunkt bleibt die dritte Mannschaft nach ihrem souveränen 7:1-Heimerfolg über den Kreisliga-Konkurrenten PSVFL Gladbeck-Buer II. Dabei behielt ein Borbecker Quartett eine weiße Weste und gab keinen Satz ab. Nadine Schürmann und Britta Sagan gewannen gemeinsam ohne große Mühe das Damendoppel. Anschließend siegte Schürmann im Einzel, während Sagan mit Jörg Borowski im Mixed triumphierte. Sein zweites Erfolgserlebnis hatte Borowski im 2. Herrendoppel mit Jan Jähner, der sich auch noch im umkämpften 3. Einzel nach mehrfacher Verlängerung mit 23:21 und 22:20 durchsetzte. Ebenfalls eine spannende Angelegenheit war das Spitzeneinzel, in dem sich Tim Leininger in der Verlängerung des Entscheidungssatzes mit 22:20 behauptete. Leichtes Spiel hatte dagegen David Kierdorf bei seinem souveränen Zwei-Satz-Sieg im 2. Einzel.

Kein einziger Satzgewinn gelang dagegen dem bislang sieglosen rot-weißen U19-Nachwuchsteam im Auswärtsspiel beim BC DJK Teutonia Waltrop. Trotzdem konnte Lucas Schürmann bei der glatten 0:6-Niederlage noch gut mithalten. Den zweiten Satz im 1. Einzel verlor er nur knapp mit 19:21. Auch im 2. Doppel mit Laslo Friedrichs hatte er kein Glück und musste sich mit 19:21 und 18:21 geschlagen geben.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 7?