Erste Testniederlage

SGS Essen unterliegt dem PSV Eindhoven

0 17.08.2022

Zum nächsten Vorbereitungsspiel ging es für die SGS nach Eindhoven. Gastgeber auf dem vereinseigenen Campus war der PSV Eindhoven. Im dritten Vorbereitungsspiel musste die Mannschaft von Markus Högner mit 1:4 (0:4) die erste Niederlage hinnehmen. Vor allem mit der ersten Halbzeit war der Trainer alles andere als zufrieden. Der Tabellendritte der abgelaufenen in der Eredivise hat der SGS in der Vorbereitung auf die neue Saison einen herben Dämpfer zugefügt. Schon nach 45 Minuten war „der Drops gelutscht“.

Es war eine Halbzeit, in der den Essenerinnen überhaupt nichts gelingen wollte. Trainer Markus Högner: „Da haben wir schlecht gespielt, überhaupt kein Zweikampfverhalten gezeigt. Im Grunde war jeder Schuss ein Treffer. Gerade in unserer Defensivzone waren wir immer zu weit weg von unseren Gegenspielerinnen. Aber gut, vielleicht war die Woche auch zu anstrengend. Wir haben jeden Tag trainiert. Dazu die heißen Temperaturen. Dann kann so ein Einbruch schon mal kommen.“
Nach dem Wechsel kommt die SGS mit sieben neuen Spielerinnen besser in die Partie, lässt kein Gegentor mehr zu und erzielt durch einen verwandelten Elfmeter von Marie Edwards noch den Ehrentreffer. Markus Högner: „Das haben wir dann deutlich besser gemacht und durch Marie Edwards und Toni Baaß nach dem Anschlusstreffer noch zwei weitere gute Chancen gehabt.“ Am Ende blieb es beim 1:4 aus Essener Sicht.

Das Trainerteam nimmt die Erkenntnisse aus dem Spiel mit in die weitere Vorbereitung. Abschlusswort Markus Högner: „Die Niederlage kommt vielleicht zur rechten Zeit. Im Trainingslager kommende Woche in Billerbeck werden wir gezielt an den Punkten arbeiten. Ziel ist es, zum Auftakt der Meisterschaft mit den Spielen in Wolfsburg und dann zuhause gegen Meppen topfit und taktisch gut vorbereitet zu sein.“

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 9?