Erfolgreiches Wochenende

Reserveteams der Adler Union mit Höhen und Tiefen

0 21.09.2023

AdlerUnion II - VfB Frohnhausen II 1:4 (0:3)

Duplizität der Ereignisse am Wasserturm! Im Vorspiel des Oberligaspiels der Ersten legte die zweite Mannschaft der AdlerUnionisten nicht nur das gleiche Ergebnis, sondern auch die exakt gleiche Torfolge vor. Die Ursachen der klaren Niederlage hatten dann allerdings mit dem Spiel der Ersten kaum etwas gemein. Denn trotz des 0:3 im ersten Durchgang hatten die Adleraner in einer hitzigen Begegnung keinesfalls schlecht gespielt. Der Unterschied zum VfB bestand in der gnadenlosen Effizienz der Gäste und der Glücklosigkeit der Gastgeber im Ausnutzen der Torchancen. Der Anschlusstreffer durch Marcel Wischnat nach der Pause schien durch einen weiteren Adlertreffer noch veredelt zu werden, doch beim aus Sicht der Adleranhänger insgesamt etwas geheimnisvoll pfeifenden Schiedsrichter fand der Treffer unerklärlich keine Billigung. Adler spielte weiter engagiert auf Anschluss, bis wenig später der VfB mit dem Strafstoß durch Gille das Team entscheidend deprimierte und den den Deckel drauf machte.

AdlerUnion III - TuRA 86 I 2:1(0:0)

Mit einem knappen Erfolg über die ehemals gefürchteten TuRAner festigte die Dritte, punktgleich mit der RWE-Reserve, mit einem Spiel mehr den zweiten Platz im Meisterschaftstableau. Sensationeller Start der Dritten in die Saison! Mit einem Doppelpack in der ersten Hälfte bereitete Möhlenbruch den fünfter Sieg im sechsten Spiel vor. Dass nach dem Anschluss der TuRAner die Gäste mit einer Roten und einer Gelb-Roten Karte noch Falbe ins Spiel brachten, war dann für den Spielausgang nicht mehr von Bedeutung. Die Art des AUF III-Auftritts lässt durchaus mehr Nettes erwarten…

SV Schonnebeck Frauen I - AdlerUnion Frauen I 3:0(1:0)

Mit einem Dreierpack der Familie Kaeser fertigte die SV Schonnebeck den Dauerrivalen vom Wasserturm diesmal ohne besonderen Aufwand ab. Nicht zu vergleichen mit früheren Begegnungen auf hohem Liganiveau in grauer Vorzeit. Die mit gerade zwei Reservistinnen Adlerinnen mühten sich vergeblich, den wieder ambitionierten Tabellenzweiten wenigstens kämpferisch in Grenzen zu halten. Doch letztendlich fehlten am Ende die (frischen) Kräfte.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 7.