Erfolg beim Trampolin für Joris Rührwiem

TBF-Turner qualifiziert sich für die Deutschen Jugendmeisterschaft

0 19.05.2023

Letztes Jahr war er selbst noch skeptisch, ob er es schaffen kann, und nun hat der 2008 geborene Trampolinturner Joris Rührwiem alle Zweifel "weggeturnt".

Am vergangenen Samstag erreichte er bei den Rheinischen Einzelmeisterschaften in Voerde den 1. Platz in seiner Altersklasse und wurde Rheinische Meister. Gleichzeitig schaffte er auch die Qualifikation für die Deutschen Jugendmeisterschaften. Hierzu benötigte er in seinen zehn Übungsteilen eine Schwierigkeit von 45,800 Punkten und übertraf diese deutlich auf 49,250 Punkte.

Damit steht fest: Joris Rührwiem wird den Turnerbund Essen-Frintrop am letzten Septemberwochenende bei den Deutschen Jugend-Einzelmeisterschaften in Stuttgart vertreten. Auch sein Trainerteam ist begeistert und stolz und freut sich wahnsinnig über diesen Erfolg.

Training im Leistungsstützpunkt

Seit einiger Zeit trainiert Joris neben seinem Vereinstraining ein bis zweimal die Woche zusätzlich im NRW-Leistungsstützpunkt für Trampolinturnen in Voerde, wo er von den dortigen Trainern ebenfalls ganz viel lernen konnte. Zudem bildete er bei den Deutschen Doppelmini-Mannschafts-Meisterschaften im März in Laatzen ein Team mit drei Jugendturnern aus Voerde wo sie gemeinsam einen beachtlichen 8. Platz errangen. Auch bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften in Rüsselsheim auf dem Großgerät am 18. Juni wird Joris wieder gemeinsam mit den Dreien antreten. Diese vereinsübergreifende Vernetzung und gute Zusammenarbeit mit dem TV Voerde kommt also allen zu Gute. So soll es im Sport sein.

Einen Tag vorher wird Joris zudem beim Pokalwettkampf der Landesturnvereine (ebenfalls in Rüsselsheim) für den Rheinischen Turnerbund antreten. Es wird also ein spannendes Wettkampfjahr für den Jugendturner.

Joris war aber nicht alleine bei den Rheinischen Einzelmeisterschaften, denn auch Noemi Ljubas (Jahrgang 2004) trat dort in der offenen Klasse an. Sie hatte leider Pech und brach in zwei Durchgängen ab, turnte dafür aber erstmals eine Übung mit zwei Doppelsalti. Eine große Herausforderung für die Frintroper Turnerin, die sie trotz der Abbrüche mit Mut und Ehrgeiz meisterte.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 2.