Drei-Punkte-Bescherung

VCA gewinnt 3:0 gegen ETV Hamburg

0 21.12.2022

Zum Abschluss der Hinrunde gelingt dem VC Allbau trotz einiger Ausfälle ein 3:0 (25:22, 25:20, 25:22)-Heimsieg gegen ersatzgeschwächte Gäste vom ETV Hamburg.


Mit Lea Adolph, Sandra Ferger, Alisha Ossowski und Lena Werzinger kehrten vier der fünf Ausfälle aus der Vorwoche in den Kader zurück. Dafür mussten diesmal mit Giulia Formaggioni, Gianna Limmroth, Svenja Mumm, Carlotta Strube und Luzie Wiedeking erneut fünf Spielerinnen passen. Die Gäste aus der Hansestadt hatte es allerdings noch härter erwischt. Gegen ersatzgeschwächte Gäste aus Hamburg fährt der VC Allbau Essen einen 3:0-Heimsieg ein und beendet das Jahr mit einem Erfolgserlebnis.

Für die Pottperlen spielten: Lara Drölle, Natalie Wolter, Lisa Schreiner, Sandra Ferger, Isabelle Zwingmann, Sina Allzeit, Alisha Ossowski, Lena Bernhard, Lea Adolph und Sina Bruder. Nicht eingesetzt wurden Maren Mäß und Lena Werzinger. Carlotta Strube, Giulia Formaggioni, Luzie Wiedeking, Svenja Mumm und Gianna Limmroth standen krankheits- oder verletzungsbedingt nicht zur Verfügung. Auch Co-Trainer Janik Limmroth konnte das Spiel angeschlagen nur im Livestream verfolgen.

Die goldene MVP-Medaille bekam Außenangreiferin Lena Bernhard nach dem Spiel verliehen. Für die 21-Jährige war es die zweite Auszeichnung in der laufenden Saison. Bei den Gästen wurde Diagonalangreiferin Svea Fröbel mit der silbernen MVP-Ehrung ausgezeichnet.

Für die Essener Volleyballerinnen geht es nun in eine kurze Weihnachtspause. Ab dem 3. Januar bereitet sich der VC Allbau dann intensiv auf die am 21. Januar in Köln beginnende Rückrunde vor. Das Ziel dürfte klar sein, immerhin gilt es einige offene Rechnungen zu begleichen.

.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 7.