Dr. Klaus Wisotzky spricht über die "Machtergreifung" und deren furchtbare Folgen

Vortrag in der Alten Synagoge

0 24.01.2023

ESSEN. Am kommenden Dienstag, 31. Januar, lädt die Alte Synagoge Essen zu einem Vortrag von Dr. Klaus Wisotzky ein. Der Vortrag thematisiert, die "Machtergreifung" im Jahr 1933 und die daraus resultierenden Folgen für die Essener Juden.

Mit der Ernennung von Adolf Hitler zum Reichskanzler am 30. Januar gingen Nationalsozialist*innen gegen politische Gegner*innen und die jüdische Bevölkerung vor. Wisotzky schildert anhand verschiedener Beispiele, wie der Prozess der "Machtergreifung" ablief und wie die "Entjudung" der Gesellschaft in Essen vonstattenging.

Der Eintritt zu dem Vortrag ist frei.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 4?