Doppelerfolg für RWB-Reserve in Bezirksklasse

Borbecker Badminton-Teams punkten

0 21.09.2023

Die Mannschaften des BC Rot-Weiß Borbeck kommen in der neuen Badminton-Saison immer besser ins Spiel. Mittlerweile haben alle Teams fleißig Punkte gesammelt.
Die erste Mannschaft kam in der Bezirksliga-Nachholpartie beim DSC Kaiserberg II nach einem 1:3-Rückstand noch zu einem 4:4-Unentschieden. Bester Akteur bei den Borbeckern war Max Lucht, der das 2. Herrendoppel mit Kartigejen Ramathasan in zwei und das Mixed an der Seite von Carina Schnell in drei Sätzen gewann. Den Punktgewinn machten Max Wolter mit einem Zwei-Satz-Sieg im 2. Herreneinzel sowie Nirmalan Ravindran perfekt, der sich im Entscheidungssatz des umkämpften 3. Einzels knapp mit 21:19 durchsetzte.

Gleich zweimal erfolgreich war die RWB-Reserve in der Bezirksklasse. Zunächst gewannen die Rot-Weißen ihr vorgezogenes Heimspiel gegen die Bottroper BG II mit 7:1. Dabei blieb Michael Lohrengel im 2. Herrendoppel mit Timm Riesel und im Mixed mit Sandra Krawinkel ebenso ohne Satzverlust wie Sebastian Debold im 3. Herreneinzel und im 1. Doppel mit Rüdiger Twiehaus. Im Spitzeneinzel behauptete sich Twiehaus dann in drei Sätzen, während Krawinkel auch noch im Entscheidungssatz des Damendoppels mit Charlotte Becker siegreich war. Becker blieb in ihrem zweiten Match ebenfalls ungeschlagen und gewann nach zwei engen Sätzen souverän den entscheidenden dritten Durchgang im Dameneinzel.

Auch beim 5:3-Auswärtserfolg im Derby gegen den 1. Essener BC gab Sebastian Debold im 3. Einzel und im 2. Doppel mit Leon Staudinger keinen Satz ab. Erneut unbesiegt blieb außerdem Sandra Krawinkel, die das Damendoppel mit Linda Jansen in zwei und das Mixed mit Timm Riesel in drei Sätzen gewann. Ebenfalls im dritten Satz setzten sich Rüdiger Twiehaus und Timm Riesel im 1. Herrendoppel durch.

Die dritte Mannschaft, die ebenfalls zweimal im Einsatz war und ohne den erkrankten Stammspieler Jörg Borowski antreten musste, deklassierte in der Kreisliga zunächst den dezimierten Lokalrivalen TV Stoppenberg mit 8:0. Dabei profitierten die Gäste zwar vom kampflosen Gewinn des Damendoppels, aber auch auf dem Spielfeld ließen sie ihren Gegnern keine Chance. Zum überlegenen RWB-Aufgebot, das in der gesamten Begegnung keinen einzigen Satz verlor, gehörten Linda Jansen, Britta Sagan, Stefan Laqua, Tim Leininger, Jan Jähner und Sebastian Eumann.

Im vorverlegten Heimspiel gegen den BC 89 Bottrop V musste sich die Borbecker Drittvertretung dagegen mit 3:5 geschlagen geben. Das Match des Tages bestritten Britta Sagan und Linda Jansen, die sich im Entscheidungssatz des Damendoppels mit dem knappsten aller Badmintonergebnisse durchsetzten und in der Verlängerung mit 30:29 triumphierten. Außerdem waren Tim Leininger im 2. und Ersatzmann Jan Jähner im 3. Herreneinzel in zwei Sätzen erfolgreich.

Begonnen hat die Badminton-Saison nun auch für die rot-weiße U17-Minimannschaft. Sie konnte zum Auftakt bei der SG Essen allerdings nur mit drei Spielern antreten, so dass sie zwei Matches kampflos abgeben musste und bereits vor dem ersten Ballwechsel mit 0:2 zurücklag. Trotzdem erkämpften sich die Borbecker Talente noch ein 3:3-Unentschieden und damit den ersten Punktgewinn. Dabei blieben Lukas Kremer und Laslo Friedrichs gemeinsam im 1. Doppel sowie in ihren Einzeln an Position eins und zwei ohne Satzverlust.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 8?