DIO news

Neuigkeiten der katholischen Kirche in Bergeborbeck, Bochold, Borbeck, Dellwig, Gerschede + Vogelheim 7. Juli 2024 bis 21. Juli 2024

0 04.07.2024

Borbeck. Derzeit rollt der Ball durch die Fußballstadien Deutschlands. Dieser Sport u.a. für seine einfachen Weisheiten bekannt. Legendär sind solche Sprüche, wie: „Der Ball ist rund! Ein Spiel dauert 90 Minuten! und nach dem Spiel ist vor dem Spiel!“

Auch wenn das sogenannte „Phrasenschwein“ gut mit 5 Euro-Scheinen gefüllt würde, können wir diese Sprüche mit Bedeutung anreichern, mit einem Sinn, der mehr macht aus diesen Weisheiten, nämliche Maxime, die über den Bereich des Fußballs hinaus grundlegend für das „Spiel des Lebens“ sind. Denn auch das Leben lässt sich trotz aller Fähigkeiten und Erfahrungen nicht bis ins letzte planen und beherrschen. Es stellt immer neue Herausforderungen, auf die man sich einlassen muss. Man darf nicht festhalten, sondern muss weitergehen, wenn das Spiel gut gelingen soll. Ein solches Fußballspiel ist komplex und diese einfachen Sprüche und Weisheiten können und wollen Orientierung geben. Sprüche, wie „Man lernt nie aus“, oder „Was zu viel ist, ist zu viel!“ kennt von uns jeder. Ähnlich wie bei einem Fußballspieler sind die Anforderungen, die sich heutzutage an mich richten, immens. Und dabei gibt es einiges, worauf ich liebend gern verzichten möchte: Ärger, Stress, Auseinandersetzungen, Belastungen des Alltages, Angst und Unsicherheiten, Trauer und Erschöpfung. Gleichermaßen lastet aber auch auf meinen Schultern ein Haufen an Erwartungen, unter denen ich nicht selten leide und ich mich sich davonstehlen möchte. „Was zu viel ist, ist zu viel!“ Nun, bei allen eigenen Schwierigkeiten darf ich wohl nicht vergessen, dass ich keine Verfügungsmasse zum Funktionieren einer Gesellschaft, Gruppe, eines Vereines, oder Familie bin, sondern jeder von uns hat seinen eigenen Wert, seine eigenen Qualitäten, seine je eigene Spielweise. Und noch so ein Spruch aus der Fußballersprache: „Du musst dorthin gehen, wo es wehtut!“ Klar, will ich lieber dableiben, wo mir nichts geschehen kann, wo alles gut und heil bleibt. Lieber Kräfte schonen und Risiken vermeiden, wer weiß, was noch vor mir liegt. Das klingt auch vernünftig. Und doch liegt der Sinn in dieser Weisheit darin: „Wenn du dich vor dem Risiko bewahren willst, verlierst du!“ Wir kennen ähnliche Worte: „Wer sein Leben gewinnen will, wird es verlieren; wer aber sein Leben um meinetwillen verliert, der wird es gewinnen!“ Der Kern liegt in dem „meinetwillen“. Plötzlich geht es um eine Beziehung zwischen uns Menschen: „Riskiere dich, aber tu es nicht für dich allein – tu es für mich und mit mir. Fürchte dich nicht vor deinen Gegnern, wenn du mit mir verbunden bist; denn ich bin bei dir!“ „Du musst dorthin gehen, wo es weh tut!“ Ja, Leben ist bisweilen Knochenarbeit. Das gilt gegenüber anderen, wie auch gegenüber mir selbst. Im Fußballspiel wie im richtigen Leben bin ich mehr oder weniger begabt, von Perfektion kann niemals die Rede sein.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen einen gesegneten Sonntag und Zuversicht für ihr „Spiel des Lebens!“
Markus Könen

Termine und Nachrichten

DIOnews in den Sommerferien nur 14tägig
Wir möchten darauf hinweisen, dass die DIOnews in den Sommerferien nur alle 14 Tage erscheinen werden – und zwar am 7. Juli, 21. Juli und 4. Aug.. Ab dem 18. August dann wieder wöchentlich.

#emmaus Eucharistiefeier
Am Sonntag, 21. Juli, laden wir wieder herzlich zur #emmaus Eucharistiefeier um 18 Uhr in St. Dionysius ein.

Nähmaschinen und Stoffe für Manila
Vielen Dank für die bisherigen Spenden, wir sammeln weiter, für junge Frauen in Manila, die das Nähen erlernen sollen, sucht der Förderkreis Manila Nähmaschinen und Stoffe (keine Stoffreste). Mit dem Nähen sollen die Frauen künftig ihren Lohn verdienen. Die Maschinen können während der Öffnungszeiten (MO-FR: 10-16 Uhr) hinten in die Kirche St. Fronleichnam gestellt werden. Sollten sie keine Möglichkeit haben, die Maschinen zu bringen, holen wir diese ab (Tel.: 0172-9132064).

Baumpatinnen und Baumpaten gesucht
Auf der West- und Ostseite unserer Pfarrkirche St. Dionysius mussten krankheitsbedingt einige Bäume vor Monaten gefällt werden. In den letzten Wochen konnten nun neue Bäume gepflanzt werden. Fünf amerikanische Amberbäume, die als robust im Klimawandel gelten und auch mit größerer Trockenheit klarkommen, haben nun an den Stellen der alten Linden einen Platz gefunden. Für diese neuen Bäume schreiben wir nun „Baumpatenschaften“ aus. Sie können hierbei die Kosten eines Baumes in Höhe von € 500,- übernehmen – dies geschieht als Spende an unsere Pfarrei. Sie erhalten hierfür eine Spendenbescheinigung, eine Baumpatenurkunde und an der Baumscheibe selbst, wird ihr Name als Baumpate bzw. Baumpatin genannt. Natürlich ist eine solche Baumpatenschaft auch als Gruppe von mehreren Personen möglich. Falls Sie Interesse haben, dann melden Sie sich gerne bei Pfarrer Ogrodowczyk.

Lesung in der Kirche
St. Fronleichnam ▪ Am 19. Juli um 17 Uhr wird eine Lesung in der Kirche angeboten. Es werden Episoden aus dem Buch „Raumpatrouille“ von Matthias Brandt gelesen, der aus seiner Kindheit in einer kleinen Stadt am Rhein berichtet, die damals Bundeshauptstadt war. Gelesen wird in der Sakristei, so dass Sie auch einen anderen Blick auf die Kirche St. Fronleichnam erhalten. Einlass ist um 16:30 Uhr. Die Lesung ist kostenfrei.

Öffnungszeiten Gemeindebüro
St. Michael ▪ In den Sommerferien vom 6. Juli bis 20. August bleibt das Gemeindebüro St. Michael geschlossen. In dringenden Angelegenheiten wenden Sie sich bitte an das Pfarrbüro St. Dionysius (Tel.: 0201 3657729-0).

Revierdeutscher Märchenabend der KÖB
St. Michael ▪ Am 9. Juli um 17 Uhr präsentieren Andrea Zwillich-Seck und Heinz Maaßen Märchen in „Ruhrpottsprache“ begleitet mit selbstkomponierten Liedern. Hören Sie die Geschichten vom Rumpelstilzchen und der Prinzessin auf der Erbse in einer uns sehr bekannten Sprache. Es erwarten Sie zwei unterhaltsame Stunden. Anmeldungen unter Telefon 0176-69850565; Eintritt € 10,- p. Person; Veranstaltungsort: Gemeindesaal St. Michael (Langhölterweg 9, 45357 Essen-Dellwig)

Offene Kirche
St. Michael ▪ Wir suchen Verstärkung, um weiterhin freitags die Kirche geöffnet halten zu können. Weiter Informationen erhalten Sie bei P. Funke-Kaiser (Tel.: 0201 664302).

Verschiedene Termine

St. Dionysius
9. Juli, 11 Uhr, 60plus, Wandern im Schlosspark, Treffpunkt: Notenkiste; anschl. Essen im Haus St. Maria Immaculata
17. Juli, 9 Uhr, 60plus, Hl. Messe, Dionysiuskirche
18. Juli, 17 Uhr, Sozialberatung, Dionysiushaus

St. Dionysius / St. Michael / St. Thomas Morus
7. Juli, 9:45 Uhr, Kolping, Hl. Messe in St. Antonius Abbas und Bezirkstag

St. Fronleichnam
15. Juli, 15-17 Uhr, Caritas-Kleiderstube geöffnet

St. Michael
8. Juli, 15 Uhr Montagsgruppe, Gemeindeheim
16. Juli, 14:30 Uhr, kfd, Wortgottesdienst und anschl. Kaffee und Gespräch, Gemeindeheim
22. Juli, 15 Uhr Montagsgruppe, Gemeindeheim

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 7.