Dellwig – wie es war

Fotoschau in St. Michael voller Erfolg

1 09.03.2020

DELLWIG. „Das ist doch …!" – „Nein, das ist doch …!" Begeisterte Zuhörer fand am Sonntag, 8. März, der Vortrag von Heinz Werner Kreul im Gemeindeheim von St. Michael. Nach der Messe war zum Frühschoppen eingeladen worden und im Mittelpunkt standen alte Aufnahmen aus dem Leben rund um die Michaelskirche, die aus dem Fotoalbum von Pastor Hermann Josef Krahe stammten. Er hatte in den 1950er Jahren in vielen Schnappschüssen Szenen aus seiner Gemeinde in Dellwig festgehalten.

„Neues von gestern“

Der Bilderbogen zeigte was geschieht, wenn Leidenschaft für vermeintlich alte Vergangenheit überspringt: Über 100 Besucher kamen zur überraschten Freude von Heinz Werner Kreul, der manches Bekannte, aber auch Unbekannte zeigte. „Ein toller Erfolg“, so der engagierte Heimatforscher, zu dem auch viele ehemalige Dellwiger aus dem gesamten Stadtgebiet beitrugen. Bei jeden Bild ging ein Raunen durch die Reihen und mit vielen „Ahs“ und Ohs“ klärten sie die auch bislang unbekannte Identitäten von abgebildeten Personen. Zudem erzählten alte Aufnahmen von Straßen ganze Geschichten. So zeigte sich, dass einst durch Levin- und Rauchstraße mal die Straßenbahn rumpelte.

„Es war eine sehr gelungene Veranstaltung“, kommentierte Anna Bartmann-Hill, die sich wie manche andere erst später Zugereiste über die Eindrücke von alten Zeiten in Dellwig freute. „Gnadenlos gut und ein herzliches Dankeschön", meinte Thomas Münstermann. „Es war ein tolles Eintauchen in die Vergangenheit und noch lange nach Ende der Veranstaltung haben wir zusammengesessen und in Erinnerungen geschwelgt."

„Borbeck lebt“

Auch zwei Gegenstände aus dem Besitz von Pater Urban Koch wechselten am Sonntagmorgen in neue Hände: Ein Gemälde fand den Weg zurück in dessen Familie und eine geschnitzte Madonna von Pater Urban ging an die Gemeinde von St. Michael. „Wieder ein großer Erfolg“, meinte Heinz Werner Kreul, der schon rund um St. Dionysius bei zahlreichen Veranstaltungen mit historischen Bildern für volles Haus sorgte. „Bei Vorträgen dieser Art sieht man, dass Borbeck noch lebt“, schmunzelte er.

 

Zurück

Kommentare

Kommentar von Wilhelm Hartmann |

Sehr gelungener Vortrag!!!!!!!!

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 1?